Benefiz-Kunstauktion in der UKL-Kinderklinik – Werke der „Leipziger Schule“ unter dem Hammer

Mit dabei: signierte und gerahmte Lithographie „Reaktor“ (2006) von Neo Rauch

Pressemitteilung vom 23.02.2016
Leipzig. Das Leipziger Buch- und Kunstantiquariat versteigert am 26. Februar 2016 ab 18:00 Uhr in einer Benefiz-Kunstauktion in der UKL-Kinderklinik Gemälde, Aquarelle, Lithographien, Holzschnitte und Radierungen der "Leipziger Schule" und anderer internationaler Künstler.
Bild vergrößern Wolfgang Mattheuer: Der Nachbar will fliegen, Farbsiebdruck
Foto: Leipziger Buch- und Kunstantiquariat
 

Auktionator Dr. Michael Ulbricht möchte an diesem Abend circa 90, größtenteils gerahmte, Werke renommierter Künstler wie beispielsweise Max Klinger, Otto Dix, Wolfgang Mattheuer, Werner Tübke, Neo Rauch und Marc Chagall an den Kunstliebhaber bringen. Mit einer Preisspanne von 40 bis mehrere Tausend Euro richtet sich die Aktion an junge und erfahrene Sammler gleichermaßen. Interessierte können bereits ab 11:00 Uhr alle Exponate vorab besichtigen. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung durch Jan Grepling, Saxophon. Der Eintritt ist frei.

Ein Teil der Erlöse der Benefiz-Kunstauktion geht an die Stiftung Kinderklinik Leipzig, die sich bereits seit 5 Jahren für die Zukunft der Leipziger Kinder engagiert.

Veranstaltungsort:
Universitätskinderklinik,
Liebigstraße 20a,
04103 Leipzig

Veranstalter:

Leipziger Buch- und Kunstantiquariat
www.ulbricht-kunstauktion.de

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Karen Kirbach.