„Unsere Ehrenamtlichen leisten am UKL unbezahlbare Arbeit“

Universitätsklinikum Leipzig bedankt sich zum Tag des Ehrenamtes bei den vielen engagierten Helfern im Klinikum

Pressemitteilung vom 09.12.2015
Leipzig. Sie sind da, wenn sie gebraucht werden und übernehmen im Klinikalltag Aufgaben, für die der Zeitplan von Schwestern und Ärzten wenig Raum lässt: Die 40 ehrenamtlichen Helfer am Universitätsklinikum Leipzig. Zum Tag des Ehrenamtes bedankt sich das Klinikum bei diesen Helfern im Hintergrund.
Bild vergrößern 40 ehrenamtliche Helfer sind am Universitätsklinikum Leipzig aktiv - wir sagen "Danke"!
Foto: Stefan Straube/ UKL
 

„Die Arbeit, die unsere ehrenamtlichen Helfer am Universitätsklinikum Leipzig leisten, ist mit Geld gar nicht zu aufzuwiegen“, sagt Prof. Wolfgang E. Fleig, Medizinischer Vorstand am Universitätsklinikum Leipzig.
„Sie unterstützen unsere Arbeit selbstlos und unentgeltlich, indem sie unseren Patienten ihre freie Zeit und ihre Kraft schenken. Dafür danken wir herzlich im Namen unserer Patienten und Mitarbeiter.“ Als Zeichen der Wertschätzung lädt das UKL die Helfer jedes Jahr am Tag des Ehrenamtes zu einer Feier ein. In diesem Jahr gibt es dazu noch ein besonderes Geschenk: „Damit unsere ehrenamtlichen Helfer künftig auf den ersten Blick erkennbar sind, haben wir für sie einen Schal in den UKL-Farben anfertigen lassen“, so Prof. Fleig.

Die 40 Ehrenamtlichen bringen sich an vielen Stellen in den UKL- Alltag ein – als Besuchsdienst, in der Patientenbibliothek, beim Kantorendienst, im Spielzimmer der Kinderambulanz, als Lotse oder als Vorleser auf Station. Regelmäßig und oftmals seit vielen Jahren stehen sie großen und kleinen Patienten des UKL zur Seite und unterstützen und entlasten so die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums. “Sie sind unseren Patienten und uns eine große Hilfe“, so Prof. Wolfgang Fleig; “Danke, dass Sie da sind.“

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Helena Reinhardt.