Künstler widmet Ärzten eine Skulptur

Ein besonderes Dankeschön für UKL-Mediziner die schwerverletzte Finger nach Arbeitsunfall retteten

Pressemitteilung vom 13.11.2015
Leipzig. Mit einer Handskulptur aus filigran geschmiedetem Eisen bedankte sich der Künstler Christian Schmit bei seinen behandelnden Ärzten vom UKL und einem niedergelassenen Leipziger Chirurgen. – Im Februar 2013 hatten die Ärzte die schwer verletzten Finger der rechten Hand des jungen Leipzigers gerettet.
Bild vergrößern Christian Schmit bedankt sich mit seiner Skulptur unter anderem bei Prof. Stefan Langer.
Foto: Stefan Straube/UKL
 

Große Objektkunst geschaffen aus Stahl und Eisen – das ist Christians Schmits Handwerk und Leidenschaft. Seit 2010 ist der Bildhauer und Schmied als freiberuflicher Künstler tätig und arbeitet mit schwerem Gerät, mit dem er Schweiß- und Sägearbeiten durchführt. Im Jahr 2013 wurde ihm das zum Verhängnis. Beim Arbeiten in seinem Atelier in Markranstädt kam er mit der rechten Hand in die Kreissäge und wurde vom  Notarzt in die Zentralen Notaufnahme des Universitätsklinikums Leipzig eingeliefert. UKL-Handchirurg Prof. Stefan Langer der zum Fall gerufen wurde, veranlasste sofort eine Not- OP. Der plastischer Chirurg Oberarzt Dr. Nick Spindler übernahm führend den Eingriff , bei dem die drei schwer verletzten und teils abgetrennten Finger des Künstlern gerettet und so gut wie nur möglich wieder hergestellt werden konnten. „Mein Schaffen hängt an meinen Händen“, betont Christian Schmit. Nur weil die Ärzte sich so für mich eingesetzt haben, kann ich heute noch arbeiten. Dafür wollte ich mich unbedingt bedanken bei den Ärzten und allen Mitarbeitern des UKL – mit einer Skulptur in Form einer Hand.“

Skulptur „Handwerk“ gewidmet:
Prof. Dr. Stefan Langer, Bereichsleiter Plastische, Ästhetische und spezielle Handchirurgie, UKL
Dr. Nick Spindler, Oberarzt Plastische, Ästhetische und spezielle Handchirurgie, UKL
Dr. Stephan Bauer, niedergelassener Chirurg in Leipzig (Betreuung der Rehabilitation)

Wer die Skulptur selbst anschauen möchte, findet Sie am Ende der Paul-List-Straße, in der Nähe der Zentralen Notaufnahme am Uniklinikum Leipzig (Paul-List-Straße 27, 04103 Leipzig), am Übergang zum Park hinter der Kinderklinik.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Sandra Hasse.