Jürgen-Bierich-Preis 2015 für Leipziger Adipositasforscherin

Wissenschaftspreis der Deutschen Gesellschaft für Kinderendokrinologie und -diabetologie geht nach Leipzig

Pressemitteilung vom 09.11.2015
Leipzig. Dr. Kathrin Landgraf, Nachwuchsforscherin am IFB in der Arbeitsgruppe von Professor Antje Körner an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des UKL hat den Jürgen-Bierich-Preis 2015 erhalten. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis würdigt die beste experimentelle wissenschaftliche Arbeit des Jahres im Bereich der Pädiatrischen Endokrinologie und Diabetologie. Der Preisverleihung fand am 7. November im Rahmen der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderendokrinologie und Diabetologie (DGKED) e.V. in Essen statt.

Wir freuen uns alle sehr über diese Auszeichnung, die die gute externe Wahrnehmung und hohe fachliche Expertise unserer Kinderendokrinologie im Schwerpunkt Stoffwechselerkrankungen im Kindes- und Jugendalter unterstreicht“, so Prof. Dr. Wieland Kiess, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am UKL.

Dr. Kathrin Landgraf erhält den experimentellen Jürgen-Bierich-Preis 2015 für ihre Forschungsarbeit zum Gen TMEM18, welches bereits in groß angelegten Studien mit menschlicher Adipositas in Verbindung gebracht worden ist. Landgraf war der Frage nach Funktion und Wirkmechanismus des Gens bei der Entstehung von Adipositas nachgegangen. Dabei konnte sie zeigen, dass im Zebrafischmodell die Entstehung von Fettzellen aufgehalten werden kann, wenn die Wirkung von TMEM18 gehemmt wird.

Darüber hinaus wies sie nach, dass eine Fehlregulation des TMEM18-Gens im menschlichen Fettgewebe bereits im Kindesalter mit Adipositas und damit einhergehenden Stoffwechselerscheinungen assoziiert ist. Mit diesem Forschungsergebnis liefert die Leipziger Nachwuchswissenschaftlerin Hinweise darauf, dass die Modulation von TMEM18 eine interessante Option für die Entwicklung neuer Therapien bei der Adipositasbehandlung darstellen könnte.

Dr. rer. nat. Kathrin Landgraf ist Postdoktorandin in der Forschergruppe von Prof. Antje Körner an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des UKL. Das Projekt wurde zum Teil durch das IFB AdipositasErkrankungen (BMBF) und durch ein formel.1 Stipendium der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig gefördert.

Titel der wissenschaftlichen Arbeit: „TMEM18 is a regulator of adipogenesis and involved in PPARG signalling in vivo“

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Kathrin Winkler.