Alternative und neue Therapien bei Rheuma

UKL-Gesprächsforum findet am 28. Oktober statt

Pressemitteilung vom 21.10.2015
Alternative und neue Therapien sind das Thema eines Gesprächsforums, welches anlässlich des Weltrheumatages 2015 am Universitätsklinikum Leipzig stattfindet. Am 28. Oktober informieren Experten ab 17 Uhr darüber, wann und wie alternative Therapien bei rheumatischen Erkrankungen sinnvoll eingesetzt werden können. Das Gesprächsforum wird vom Rheumazentrum am Universitätsklinikum Leipzig e.V. veranstaltet und findet im Studienzentrum (Liebigstraße 27, Haus E) statt.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen neben rehabilitativen und physikalischen Therapiemaßnahmen auch Naturheilverfahren, zugleich wird die Datenlage hinsichtlich möglicher Nebenwirkungen dargestellt. Schließlich wird noch für die Psoriasis-Arthritis die medikamentöse Therapie präsentiert, bei der sich in der jüngsten Zeit neue Optionen ergeben haben. Dem letztgenannten Thema widmet sich Prof. Christoph Baerwald, Leiter der Rheumatologie am UKL und Sprecher des Rheumazentrums.

Interessierte können nach den Vorträgen mit Ärzten, Vertretern von Rehakliniken, Mitgliedern von Selbsthilfegruppen sowie mit Orthopädietechnikern und Industrieausstellern ins Gespräch kommen.

Kurz-Information:

Gesprächsforum zum Weltrheumatag 2015
„Alternative und neue Therapien“
28. Oktober
Beginn: 17 Uhr
Studienzentrum, Kleiner Hörsaal (1. OG)
Liebigstr. 27 b (Haus E)

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Ines Christ.