„Ohne unsere Pflegemitarbeiter wäre unsere Arbeit undenkbar“

UKL-Vorstand dankt zum Pflegetag Gesundheits- und Krankenpflegern

Pressemitteilung vom 12.05.2015
Leipzig. Ein besonderes Dankeschön gab es zum heutigen Tag der Pflegenden für die 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der größten Berufsgruppe am UKL.
Bild vergrößern Die Schwestern Ines Leiding, Kerstin Bolz, Ines de Groot und Franziska Galikowsky freuen sich am UKL zum Pflegetag über einen gesunden Nachtisch als Dankeschön des Klinikums.
Foto: Stefan Straube/ UKL
 

„Ohne unsere Pflegemitarbeiter wäre unsere Arbeit im Universitätsklinikum nicht denkbar“, sagt Ekkehard Zimmer, Kaufmännischer Vorstand des Universitätsklinikums Leipzig. „Im Arbeitsalltag geht dies viel zu oft unter“, so Zimmer weiter. Deshalb nutzt der Vorstand des UKL den heutigen Ehrentag, um mit einer kleinen Geste „Danke“ zu sagen für das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Pflegeberufen: Zur Mittagszeit erwarteten 103 bunte Obstteller die Kolleginnen und Kollegen auf den Stationen, in den Funktionsbereichen und Ambulanzen. Damit ist am UKL bereits zum zweiten Mal der Internationale Ehrentag Anlass für ein solches Dankeschön an die eigenen Mitarbeiter. „Bei der Diskussion um die Hochschulmedizin und die Leistungsfähigkeit von Kliniken kommt die Rolle der Pflege häufig an nachgeordneter Stelle“, sagt Ekkehard Zimmer. „Dabei ist diese Arbeit direkt am Krankenbett für die Patienten von ganz großer, wenn nicht zentraler Bedeutung.“

Der Internationale Aktionstag am 12. Mai, dem Geburtstag der als Begründerin der Krankenpflege angesehenen britischen Krankenschwester Florence Nightingale, würdigt die Arbeit der Fachkräfte und Helfer in der Pflege. Er wird seit 1967 in Deutschland begangen.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Helena Reinhardt.