600 x Blut – Ihre Spende zählt!

Medizinstudierende und Blutbank des UKL organisieren gemeinsames Projekt im Jubiläumsjahr

Pressemitteilung vom 08.04.2015
Die Leipziger Universitätsmedizin wird am 10. Juli 600 Jahre alt. Passend zum runden Geburtstag organisieren Medizinstudierende zusammen mit dem Institut für Transfusionsmedizin des Universitätsklinikums Leipzig das Projekt „600 x Blut“. Ihr Ziel: Bis zum Ende des Jahres wollen sie mit Hilfe der Leipziger Bevölkerung insgesamt 600 Vollblutkonserven sammeln.
Bild vergrößern Medizinstudierende und die Blutbank des UKL organisieren ein gemeinsames Projekt im Jubiläumsjahr.
Foto: Corinna Schulze
 

„Blutspende ist wichtig, denn 80 Prozent aller Menschen in Deutschland benötigen einmal im Verlauf ihres Lebens Blut oder Blutprodukte“, so Tim Vogel, Medizinstudent hier in Leipzig und Projektleiter von „600x Blut“. „Egal ob nach einem Autounfall, einer Krebsdiagnose oder anderen schweren Erkrankungen, jede Blutspende kann an der Rettung von Menschenleben beteiligt sein.“

Das sieht nicht nur er so. Daher hat sich eine Gruppe von Medizinstudierenden zusammengefunden, die an vier Aktionswochenenden, die sich über das ganze Jahr verteilen, die Leipziger Bevölkerung zur Vollblutspende einladen. Die Studierenden arbeiten dabei mit dem Kinderhospiz „Bärenherz Leipzig e.V.“ zusammen. Alle finanziellen Erlöse des Projektes gehen an diese Einrichtung, die schwerkranken Kindern und ihren Eltern hilft und sie bei der Bewältigung des Alltags unterstützt.

Dass „600 x Blut“ ein wichtiges und förderungswürdiges Projekt ist, finden auch einige Prominente: So zählen zu den Schirmherren der Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), der Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD), die Sportreporterin Kristin Otto und der Fußball-Verein RB Leipzig.

Los geht es am Samstag, den 11. April 2015: Von 12 bis 18 Uhr wird das Institut für Transfusionsmedizin (Johannisallee 32, Haus 8, 04103 Leipzig) seine Türen öffnen und die ersten Spender zum „freiwilligen Aderlass“ einladen.

Auch die drei nächsten Termine stehen schon fest. Am 10. und 11. Juli, 16. und 17. Oktober sowie am 11. und 12. Dezember werden die Studierenden weiter sammeln, dann im Neuen Seminargebäude am Campus Augustusplatz in der Universitätsstraße 1, 04109 Leipzig. „Vor allem auf den 10. Juli freuen wir uns schon ganz besonders“, erzählt Tim Wenzel, ebenfalls Medizinstudent und Mitorganisator von „600 x Blut“. „An diesem Tag finden der große Festakt und der Medizinparcours zum 600-jährigen Jubiläum der Universitätsmedizin Leipzig auf dem Augustusplatz statt - und wir werden mit dabei sein.“ Zusätzlich lockt alle teilnehmenden Spender ein Gewinnspiel, bei dem tolle Preise in Aussicht gestellt werden. Erhöhen können die Teilnehmer dabei ihre Gewinnchancen durch das Spenden an mehreren Terminen und durch das Mitbringen von Neuspendern.

Dass das Projekt funktioniert, haben die Studierenden übrigens 2009 schon einmal bewiesen: Damals gab es „600 x Blut“ zum ersten Mal, um den 600. Geburtstag der gesamten Universität Leipzig zu feiern. Dabei kamen mehr als 650 Vollblutkonserven zusammen. Tim Vogel ist optimistisch, dass die 600er-Marke auch dieses Jahr wieder geknackt wird: „Zusammen mit der Leipziger Bevölkerung können wir das auch dieses Jahr schaffen und dabei auch noch dem ‚Bärenherz Leipzig e.V.‘ helfen.“ Mit einer Spende im Rahmen dieser Aktion kann man also gleich zwei Mal Gutes tun - Anreiz genug, Teil dieses eindrucksvollen studentischen Projektes zu werden.

 

Nähere Informationen und den aktuellen Zählstand gibt es auf: www.600xBlut.de.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Grießer, Anja.