Taschenkonzert am UKL

Gewandhausmusiker spielen für kleine Patienten in der Kinderchirurgie

Pressemitteilung vom 24.10.2014
Am 27. Oktober besuchen Musiker des Gewandhausorchesters erstmals die kleinen Patienten der Kinderklinik am UKL. Vier Künstler und eine Moderatorin entführen die Kinder in die Welt der klassischen Musik. Mit dem Thema „Auf der Suche nach den Jahreszeiten“ beginnt um 10.30 Uhr das kleine „Taschenkonzert“ bei dem die Kinder Musik hören, fühlen und auch selber machen können. Auf dem Programm steht Antonio Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“.

Im Mittelpunkt stehen die verschiedenen Streichinstrumente. Alles, was die Kinder dazu interessiert, wird beantwortet, beispielsweise welche Instrumente die Musiker in ihren Taschen mitgebracht haben (daher auch der Name “Taschenkonzert“) oder wie ein Ton entsteht, wenn man über eine Saite streicht.
„Ziel ist es, die Kinder mit klassischer Musik spielerisch in Berührung zu bringen, die sie von zu Hause vielleicht nur von CD oder überhaupt nicht kennen“, erklärt Franziska Vorberger vom Gewandhaus, die die Aktion als Moderatorin begleitet. „Wir wollen alle kranken Kinder auf Station einmal aus dem Alltag entführen, ablenken und hoffentlich auch begeistern.“ Zur Musik von Antonio Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“ wird eine Phantasiegeschichte erzählt, bunte Tücher werden im Rhythmus der Musik bewegt und sogenannte „Hörbrillen“, die die Augen verschließen, schärfen die Konzentration für den Klang. Zudem bringt das Ensemble auch Instrumente mit, die von den Kinder selbst ausprobiert werden können.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Sandra Hasse.