UKL bietet jetzt auch vegane Kost an

Pressemitteilung vom 22.10.2014
Leipzig. Als Erweiterung des Speisenangebots für die Patienten am Universitätsklinikum Leipzig steht jetzt auch eine Auswahl veganer Gerichte zur Verfügung.
Bild vergrößern Ein veganes Mneü al UKL: Rohkost, Nudeln mit veganer Bolognese und Kompott.
Foto: Ines Christ/UKL
 

Das neue Angebot ergänzt die bisher schon bestehende vegetarische Variante der Essensversorgung im UKL „Wir greifen damit eine Nachfrage unserer Patienten auf, die auch während des Klinikaufenthaltes ihre Essgewohnheiten gern beibehalten möchten“, erklärt Ekkehard Zimmer, Kaufmännischer Vorstand des UKL. „Gleichzeitig bieten wir so den Patienten, die ihren Fleischkonsum reduzieren möchten, neben den vegetarischen Speisen noch eine weitere Alternative“.


Das Speisenangebot am UKL umfasst jetzt ein veganes Mittagessen sowie vegane Frühstücks- und Abendbrot-Varianten. Die Auswahl reicht dabei von Gemüsegulasch über Pasta, Karottensuppe und Couscous bis zu veganem Milchreis und Weizenschnitzel.
"Der Erweiterung der bereits umfangreichen Angebotspallette waren mehrere Testphasen mit veganen Spezialitäten vorausgegangen die eine herausragende Resonanz hervorriefen und die uns überzeugt haben, dem offensichtlichen Bedarf nachzukommen“, so Zimmer.

Am UKL werden täglich 1000 Mahlzeiten allein auf den Stationen ausgegeben. Den Patienten werden dabei drei Menülinien sowie spezielle Diät- und Sonderkostvarianten angeboten. Das erweiterte Angebot gilt auch für die Mitarbeiterversorgung.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Helena Reinhardt.