Neues Betreuungskonzept am Zentrum für Kindermedizin

Pressemitteilung vom 03.01.2005
Interdisziplinäre Intensivtherapiestation und Interdisziplinäre Intermediate-Care-Station für Kinder nehmen am 4. Januar ihre Arbeit auf

Ab 4. Januar 2005 werden schwerst- und schwerkranke Kinder und Jugendliche am Kinderzentrum des Universitätsklinikums Leipzig nach einem neuen Konzept betreut. Die bisher separaten Intensivtherapiestationen der Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche und der Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie werden zu einer gemeinsamen „Intensivtherapiestation Kinderzentrum“ zusammengelegt. Unter dem Motto „Wir rücken zusammen und werden besser“ wollen die Ärzte und Pflegekräfte beider Kliniken das besondere Know-how bündeln, das zur intensivmedizinischen Betreuung von Kindern und Jugendlichen erforderlich ist.


Prof. Dr. med. Wieland Kiess, Dekan der Medizinischen Fakultät und Direktor der Universitätskinderklinik, erläutert: „Die intensivmedizinische Betreuung von Kindern stellt besondere Anforderungen an Ärzte und Pflegekräfte. Neben einem umfangreichen medizinischen Wissen zählen hier vor allem Einfühlungsvermögen und Erfahrungen. Indem wir die Spezialisten beider Kliniken auf diesem Gebiet in einer Station konzentrieren, werden wir eine noch höhere Betreuungsqualität erreichen und den Erfahrungsaustausch noch stärker fördern.“ Mit der Einrichtung der interdisziplinären Stationen wolle man schon heute die neuen Strukturen mit Leben füllen, die im Neubau des Frauen- und Kinderzentrums auch baulich umgesetzt werden. Dort setze man ganz konsequent darauf, Prozesse und Strukturen so zu gestalten, dass Diagnostik, Therapie und Betreuung der Patienten unabhängig von traditionell gewachsenen Klinikstrukturen optimal miteinander verzahnt sind.


Der Leiter der Intensivtherapiestation Kinderzentrum wird Oberarzt Dr. Werner Siekmeyer sein. Die Station befindet sich im Haus „Sonnenblume“ am Standort Oststraße 21-25. Zu erreichen ist sie unter der Telefonnummer (0341) 97 26416.


Parallel wird auch eine Intermediate-Care-Station im Kinderzentrum eingerichtet. Hier werden die Kinder und Jugendlichen betreut, die keiner Intensivpflege mehr bedürfen, aber stärker überwacht und betreut werden müssen, als Patienten auf einer Normalstation. Die IMC-Station Kinderzentrum befindet sich im Haupthaus Oststraße, 1. Obergeschoss und ist unter der Nummer (0341) 97 26116 telefonisch erreichbar.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Heiko Leske.