Geschenktes Leben - Ihre Entscheidung zählt!

UKL lädt am 5. Juni zum Informationsabend Transplantationsmedizin

Pressemitteilung vom 26.05.2014
Leipzig. Eine Organtransplantation ist ein geschenktes Leben. Für die schwerkranken Empfänger bedeutet dies oft Rettung in letzter Minute. Doch die Zahl der gespendeten Organe reicht nicht aus, allen Menschen auf den Wartelisten zu helfen. Um für eine bewusste Entscheidung in dieser wichtigen Frage zu werben, lädt das Universitätsklinikum Leipzig am 5. Juni im Vorfeld des Tages der Organspende zum Informationsabend Transplantationsmedizin ein.
Zeit 05. Juni 2014, 18:00 Uhr
Ort Hörsaal, Liebigstraße 20
Universitätsklinikum Leipzig
Bild vergrößern Ihre Entscheidung zählt! - unter diesem Motto informiert das Universitätsklinikum Leipzig am 5. Juni über das Thema Transplantationsmedizin.
Foto: Stefan Straube/ UKL
 

Die Möglichkeiten der Transplantationsmedizin heute sind sehr groß, vielen schwerstkranken Menschen kann durch die Übertragung eines gesunden Organs geholfen werden. Oftmals ist dies aber auch die einzige Chance, die die Patienten haben. Umso dramatischer ist der ständige Mangel an Spenderorganen. Viele Menschen vertagen die persönliche Entscheidung für oder gegen eine Organspende. Im Ergebnis müssen sich oftmals Angehörige dieser Frage stellen – in emotionalen Extremsituationen im Krankenhaus. Diese Verantwortung sollte nicht Angehörigen aufgetragen werden. Deshalb rufen die Transplantationsmediziner des UKL dazu auf, rechtzeitig selbst eine Entscheidung zu fällen und diese in einem Organspendeausweis zu vermerken.

Warum das wichtig ist, darüber informieren Transplantationsmediziner des UKL und des Herzzentrums gemeinsam mit Vertretern von Patientenorganisationen und der Deutschen Stiftung Organspenden am 5. Juni zum Informationsabend Transplantationsmedizin am Uniklinikum Leipzig. Eröffnet wird der Vortragsabend von der sächsischen Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz Christine Clauß und Prof. Wolfgang E. Fleig, dem Medizinischen Vorstand des UKL. Dr. Michael Bartels, Leiter des UKL-Transplantationszentrums, spricht über die Möglichkeiten der Transplantationsmedizin, Prof. Martin Strüber vom Herzzentrum über Alternativen zur Organspende. Weitere Themen sind: der Ablauf einer Organspende, der Blick auf das Thema aus Patientensicht und ein Dank an die Spender. Denn ohne diese Menschen – und deren Angehörige – wäre das Geschenk des Lebens durch eine Transplantation nicht möglich.

Neben den Ärzten stehen auch ehemalige Patienten und Angehörige von Spendern gern zu einem Gespräch mit den Besuchern zur Verfügung.

Das Programm finden Sie hier.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Helena Reinhardt.