Beim Gehirnschlag heißt es für Ärzte „Time is Brain“

18. Leipziger Schlaganfalltag der Klinik und Poliklinik für Neurologie am Universitätsklinikum Leipzig

Pressemitteilung vom 08.05.2014
Leipzig. Das Thema Schlaganfall verbindet die Klinik und Poliklinik für Neurologie am Universitätsklinikum Leipzig immer wieder mit niedergelassenen Allgemeinmedizinern, Internisten, Neurologen und Kollegen aus umliegenden Kliniken. Denn jedes Jahr erleiden 270 000 Menschen in Deutschland einen solchen Gehirnschlag. Er ist die dritthäufigste Todesursache und die häufigste Ursache für eine dauerhafte Behinderung im Erwachsenenalter.

Ursache sind die massiven Zerstörungen, die der Schlaganfall im Hirn bewirken kann: In jeder Minute nach dem Schlaganfall sterben 1,9 Millionen Nervenzellen, 14 Milliarden Synapsen und 12 Kilometer Nervenfasern ab. Wenn Ärzte nicht schnell und präzise von der Diagnose zur Therapie übergehen, können die Auswirkungen für den Patienten verheerend sein. „Time is Brain“ (Zeit ist Gehirn) lautet eine der wichtigsten Devisen.

Zum 18. Male findet deshalb am 10. Mai der Leipziger Schlaganfalltag statt, bei dem nun schon traditionell in der Alten Börse die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Schlaganfallforschung und -therapie vermittelt werden. „Eine kleine Besonderheit ist in diesem Jahr, dass unser Schlaganfalltag genau am Tag gegen den Schlaganfall stattfindet“, so Dr. Carsten Hobohm, Oberarzt an der Leipziger Klinik und Poliklinik für Neurologie und Organisator der Veranstaltungsreihe. Die Vorträge, für die wiederum renommierte Referenten gewonnen wurden, reichen thematisch von der experimentellen und klinischen Schlaganfallforschung über die Akutbehandlung bis zur Primär- und Sekundärprävention.


Hintergrund:

Mit dem Leipziger Schlaganfalltag widmet sich seit 1997 unter dem Motto „Was ist wichtig? Was ist neu?“ die Klinik und Poliklinik für Neurologie am Universitätsklinikum Leipzig der Vermittlung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse in der Schlaganfallforschung und -therapie.

Der Tag gegen den Schlaganfall wurde 1999 in Deutschland durch die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe ins Leben gerufen. Am Tag gegen den Schlaganfall finden bundesweit Informationsveranstaltungen und Aktionen zum Thema Schlaganfall statt.


Kurz-Information:

18. Leipziger Schlaganfalltag
am 10. Mai 2014, von 9 bis 14 Uhr,
Alte Börse, Am Naschmarkt 2

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Ines Christ.