„Leipzig liest“ an der Universitätsmedizin

Das beliebte Lesefestival zur Leipziger Buchmesse ist zu Gast auf dem Medizincampus Liebigstraße

Pressemitteilung vom 07.03.2014
Leipzig. Die Leipziger Buchmesse und ihr Lesefest „Leipzig liest“ sind das Frühjahrsereignis der Buch- und Medienbranche. Vom 13.-16. März treffen Autoren, Leser und Verlage in zusammen, um sich zu informieren, auszutauschen und Neues zu entdecken. Auch auf dem Medizincampus Liebigstraße wird vorgelesen und diskutiert. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

13. März  19:30 Uhr

Der Koblenzer Kriminalhauptkommissar a.D. Gerhard Starke liest aus dem Buch „Ich musste sie töten – Die Abgründe des Dieter Zurwehme und andere Kapitalverbrechen“ von Christoph Kloft.

Großer Hörsaal Anatomie
Liebigstraße 13, Ecke Nürnberger Straße

Veranstalter:  Militzke Verlag

Einsatz in Remagen, ein Szenario des Grauens: Gefesselt liegen zwei Personen am Boden, überall ist Blut. Vor Kriminalhauptkommissar Starke liegt eine monatelange Jagd nach einem Verbrecher, der alle in Angst und Schrecken versetzt. Zum zweiten Mal bringt Christoph Kloft die Erinnerungen des Koblenzer Ermittlers an Fälle aus seiner Berufslaufbahn zu Papier. Authentisch, sachlich, empathisch.

 

14. März  9:00 Uhr

Kinderbuchautor Salah Naoura liest aus seinem neuen Kinderbuch "Hilfe! Ich will hier raus!"

LIFE Forschungszentrum für Zivilisationserkrankungen
im Roten Haus
Philipp-Rosenthal-Str. 27

Veranstalter: Ullstein Buchverlage

Friede, Freude, Gold im Garten? Eines Tages steht sie vor der Tür: Oma Cordula, Mamas Mutter aus dem Altersheim. Sie bringt die Familienidylle gehörig durcheinander und behauptet, im Garten sei ein Schatz vergraben…. Eine warmherzige und ein bisschen verrückte Familiengeschichte.
Die Lesung eignet sich für Kinder ab 8 Jahren bzw. für Schüler der 3. und 4. Klasse.  

 

14. März  19:30 Uhr

Die Wissenschaftlerin und Medizinerin Giulia Enders liest aus Ihrem Buch „Darm mit Charme“.

LIFE Forschungszentrum für Zivilisationserkrankungen
im Roten Haus
Philipp-Rosenthal-Str. 27

Veranstalter:  Dressler Verlag

Ausgerechnet der Darm! Das schwarze Schaf unter den Organen, das einem doch bisher eher unangenehm war. Aber dieses Image wird sich ändern. Denn Übergewicht, Depressionen, Allergien und Alzheimer hängen auch mit einem gestörten Gleichgewicht der Darmflora zusammen. Das heißt umgekehrt: Wenn wir uns in unserem Körper wohl fühlen, gesünder altern und glücklicher werden wollen, müssen wir unseren Darm pflegen. Das zumindest legen die neuesten Forschungen nahe. In diesem Buch erklärt die junge Wissenschaftlerin Giulia Enders vergnüglich, welch ein hochkomplexes und wunderbares Organ der Darm ist.

 

15. März 20:00 Uhr

Vollopfer! Eine szenische Lesung und Talk Show mit dem Kinder- und Jugendpsychiater und Erfolgsautor Frank Köhnlein und dem Moderator Frank Baumann.

Artrium (direkt am Lurch)
Klinik für Frauen-und Kindermedizin
Liebigstraße 20a

Veranstalter: Wörterseh-Verlag, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Uniklinikum Leipzig AöR und „Verrücke Welten“, Förderverein der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Uniklinikums Leipzig e.V.

Voll das Opfer – wer war nicht selbst schon mal eins? Soviel sei schon mal verraten:  In einem Internat für schwer verhaltensauffällige Jugendliche wird der Heimleiter verletzt und bewusstlos in der Sauna aufgefunden – mehr Hummer als Mensch. Dr. Paul Hepp, der Psychiater im Heim, mag nicht glauben, dass einer seiner Jugendlichen etwas damit zu tun hat.

 

Informationen zu weiteren interessanten Vorträgen und Lesungen:

Buchmesseakademie der Universität Leipzig:
http://www.zv.uni-leipzig.de/service/veranstaltungen/buchmesse-akademie.html

Leipzig liest:
www.leipzig-liest.de

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Sandra Hasse.