Krebs – Zufall oder Bestimmung?

Die neue öffentliche UKL-Veranstaltungsreihe "Medizin für Jedermann" klärt auf

Pressemitteilung vom 06.03.2014
Am 12. März spricht Krebsexperte Prof. Florian Lordick, Direktor des Universitären Krebszentrum Leipzig (UCCL), in der neuen öffentlichen Vortragsreihe „Medizin für Jedermann“ am Uniklinikum Leipzig über die Möglichkeiten und Erfolge bei der Therapie bösartiger Tumore: Ist Krebs Zufall oder Bestimmung? Wie kann wirksam behandelt werden? Was gibt es für neue Entwicklungen in der Krebsmedizin?

12. März, 18.15 Uhr
Hörsaal im Operativen Zentrum, Liebigstraße 20
Möglichkeiten und Erfolge bei der Therapie bösartiger Tumore

Die neue öffentliche Vorlesung ´“Medizin für Jedermann“ ist die Fortsetzung der bekannten Leipziger Veranstaltungsreihe „Orthopädie für Jedermann“ , die der Orthopäde und UKL-Klinikdirektor Prof. Georg von Salis-Soglio schon 1997 ins Leben gerufen hatte. „Wir wollen nun auch über den fachlichen Tellerrand der Orthopädie hinausschauen“, erläutert der UKL-Orthopäde Prof. Christoph Heyde und Organisator der neuen Reihe. Wir geben Einblick in die Breite der Gesundheitsversorgung und Hochleistungsmedizin am Uniklinikum Leipzig und wollen sie unseren Patienten und allen Interessierten vor allem auch verständlich erklären.“

Von den vier Veranstaltungen im Jahr werden sich zwei weiterhin direkt orthopädischen Themen widmen und zwei werden gemeinsam mit anderen Fachbereichen des UKL gestaltet. Dabei wird der gewohnte Rahmen beibehalten: alle drei Monate, am Wochentag Mittwoch, Startzeit 18.15 Uhr im Hörsaal im Operativen Zentrum. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.


Nächste Vorlesung:

4. Juni 2014, 18.15 Uhr

Hörsaal im Operativen Zentrum, Liebigstraße 20
Prof. Christoph-E. Heyde
Osteoporose – Eine schwerwiegende Erkrankung des Stütz- und Bewegungsapparates

 

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Sandra Hasse.