Von Kunstkurs bis Kochgruppe beim Tag der offenen Tür der Psychiatrischen Institutsambulanz des Uniklinikums Leipzig am 17. Oktober

Pressemitteilung vom 10.10.2013
Leipzig. Am 17. Oktober gibt es die Möglichkeit die Angebote der Psychiatrischen Institutsambulanz am Uniklinikum Leipzig kennenzulernen – vom künstlerischen Gestalten bis zur Kochgruppe. Die Ambulanz beteiligt sich so erstmals an der „Woche der Seelischen Gesundheit“ rund um den Welttag der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober.
Zeit 17. Oktober 2013, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort Psychiatrische Institutsambulanz
Semmelweisstr. 10
Bild vergrößern Im Zentrum für Psychische Gesundheit des Uniklinikums Leipzig befindet sich die Psychiatrische Institutsambulanz.
Foto: Foto: Stefan Straube/ UKL
 

Was hat eine Kochgruppe mit Psychiatrie zu tun?

 „Es gibt einige psychiatrische Krankheitsbilder bei denen auch die Ernährung eine große Rolle spielt“, erklärt die Leiterin der Psychiatrischen Institutsambulanz und Ambulanz für Zwangserkrankungen am UKL Dr. Katarina Stengler. „Bei Depressionen und Essstörungen beispielsweise kann das Hungergefühl sehr verringert oder verstärkt sein. Mit unseren Kochkursen unterstützen wir die Patienten beim Ernährungsmanagement, das wir beim Tag der offenen Tür den Besuchern auch vorstellen. Neben der Kochgruppe der Ambulanz geben dann auch alle anderen Bereiche Einblick in ihr Tun: wer will kann autogenes Training ausprobieren, in einem Kurs seine Aufmerksamkeit schulen oder bei der Anfertigung eines eigenen Kunstobjekts neue kreative Techniken erlernen.

 

Wie funktioniert eine ambulante Therapie?

Die Mitarbeiter der Ambulanz erklären auch, wie genau eine Gruppen- und Einzeltherapie abläuft. Wer möchte kann sich mit Fragen direkt an die Therapeuten wenden und auch an Patienten die bereits in der Ambulanz betreut werden.

 

Wem kann die Ambulanz helfen?

„Unsere Angebote richten sich an psychisch Kranke, die wegen der Art, Schwere oder Dauer der Erkrankung eine besondere, krankenhausnahe Versorgung benötigen. Momentan betreuen wir über 1800 Patienten“, so Dr. Katarina Stengler. “Zum Tag der offenen Tür kann aber jeder kommen, der sich für unsere Arbeit interessiert.“

 

Hintergrund

Rund um den „Welttag der Seelischen Gesundheit“ am 10. Oktoberfindet dieses Jahr in vielen Städten und Regionen in ganz Deutschland wieder die bundesweite „Woche der Seelischen Gesundheit“ statt. Einrichtungen und Initiativen haben hier die Möglichkeit, sich mit Aktionen und Veranstaltungen zum Thema seelische Gesundheit zu präsentieren. Im letzten Jahr beteiligten sich über 40 Orte und Regionen an der bundesweiten Aktionswoche.

 

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Sandra Hasse.