UKL-Gesprächsforum zum Weltrheumatag: Wenn sich das Immunsystem gegen den eigenen Körper richtet

Pressemitteilung vom 09.10.2013
Leipzig. Autoimmunerkrankungen sind das Thema eines Gesprächsforums, welches anlässlich des Weltrheumatages am Universitätsklinikum Leipzig stattfindet. Am 16. Oktober informieren Experten ab 17 Uhr über Krankheiten, bei denen das Immunsystem überreagiert und deshalb körpereigenes Gewebe angegriffen wird. Das Gesprächsforum wird vom Rheumazentrum am Universitätsklinikum Leipzig e.V. veranstaltet und findet im Konservativen Zentrum (Liebigstraße 20) statt.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Erkrankungen Lupus erythematodes, Vaskulitis und das Sjögren-Syndrom. „Patienten können sich über neue Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten informieren und im Anschluss den Experten persönlich ihre Fragen stellen“, sagt Professor Christoph Baerwald, Leiter der Rheumatologie am UKL und zugleich Sprecher des Rheumazentrums. Nach den Fachvorträgen haben die Besucher außerdem die Möglichkeit, mit Vertretern von Selbsthilfegruppen und Orthopädietechnikern ins Gespräch zu kommen.

 

Kurz-Information:

Gesprächsforum zum Weltrheumatag 2013
„Lupus, Vaskulitis und Morbus Sjögren – Wenn das Immunsystem sich gegen den eigenen Körper richtet“

16. Oktober 2013
Beginn: 17 Uhr

Seminarraum EG 0015/0016, Konservatives Zentrum
Liebigstraße 20

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Ines Christ.