Krebserkrankungen im Blickpunkt: Uniklinikum Leipzig lädt am 7. September 2013 zu Patiententag ein

Universitäres Krebszentrum informiert mit Expertengesprächen, begehbaren Organmodellen und einem Blick hinter die Kulissen

Pressemitteilung vom 30.08.2013
Leipzig. Am Universitätsklinikum Leipzig findet am 7. September der Patiententag Krebs des Universitären Krebszentrums (UCCL) statt. Die Krebsexperten aller Kliniken und Institute des UKL informieren von 10 bis 17 Uhr darüber, was moderne Krebsmedizin und Vorsorge leisten kann und stehen für persönliche Gespräche zur Verfügung. Den ganzen Tag über gibt es Workshops und die Möglichkeit, hinter die Kulissen einiger UKL-Einrichtungen zu schauen. Begehbare Organmodelle und ein Info-Markt ergänzen das Angebot für die Besucher. Die Veranstaltung richtet sich an Patienten, Angehörige, Pflegende und Ärzte gleichermaßen.

„In der Krebsmedizin erleben wir heute enorme Fortschritte. Über die Entwicklungen in der Vorsorge, bei der Diagnose und den Behandlungsmöglichkeiten wollen wir an diesem Tag informieren, denn die Bedürfnisse der Patienten rücken zunehmend in den Mittelpunkt des Geschehens“, sagt Professor Florian Lordick, Direktor des Universitären Krebszentrums (UCCL).

Vorträge widmen sich unter anderem den Besonderheiten der Tumorschmerztherapie, Knochenmarktransplantationen und Lebertumoren sowie der Patientenverfügung. Es werden Entlastungsangebote für Patienten und Angehörige vorgestellt, zudem gibt es eine multidisziplinäre Fallbesprechung, bei der Ärzte verschiedenster Fachbereiche von der Chirurgie über die Strahlentherapie bin hin zu Innerer Medizin und der Radiologie vertreten sind.

„Meet the expert“ heißt es ab 10 Uhr im Zentrum für Innere und Operative Medizin. Hier können die Besucher direkt mit den Experten ins Gespräch kommen und ihre Fragen loswerden zu Brust- und Eierstockkrebs, Gehirntumoren, zur Vorsorge bei Dickdarm- oder Prostatakrebs sowie zu Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten.

Wer sich schon immer gefragt hat, wie eine Prostata überhaupt aussieht oder wo sich die Krebszellen im Darm befinden können, erfährt das bei einem Rundgang durch die begehbaren Organmodelle. Sie machen sichtbar, was sonst im Körper verborgen ist. Auch die menschliche Haut und die weibliche Brust können im übergroßen Maßstab betrachtet werden.

In den Workshops, die ebenfalls den ganzen Tag lang zu verschiedenen Themen angeboten werden, gibt es unter anderem Tipps für pflegende Angehörige, eine Anleitung zur Selbstuntersuchung der Brust von Mitarbeiterinnen des UKL-Brustzentrums, Informationen zur kosmetischen Mitbehandlung von Haut, Haaren und Nägeln bei einer Krebserkrankung und zur Kunsttherapie.

Mehrere UKL-Einrichtungen ermöglichen zum Patiententag Krebs einen Blick hinter die Kulissen. In der Endoskopie findet ein Tag der offenen Tür statt, Führungen gibt es in der Nuklearmedizin, wo die Einsatzmöglichkeiten der Untersuchungsmethoden PET/CT und PET/MRT vorgestellt werden, sowie in der Strahlentherapie und in den Räumen des Universitären Krebszentrums (UCCL). Interessierte können sich auch die Palliativstation, die in einem Gebäude in der Semmelweisstraße untergebracht ist, anschauen. Ein Shuttle-Bus bringt die Besucher zu den Führungen. Er fährt vor dem UKL-Haupteingang (Liebigstraße 20).

Die zahlreichen Veranstaltungen zum Patiententag werden ergänzt durch einen Info-Markt. Dort stellen sich neben der UKL-Strahlentherapie verschiedene Selbsthilfegruppen vor, am Stand der Blutbank wird von 10 bis 15 Uhr eine Knochenmark- und Stammzelltypisierung angeboten.

Das vollständige Programm zum Patiententag Krebs am UKL kann unter www.krebszentrum-leipzig.de abgerufen werden.


Kurz-Info:

Patiententag Krebs am UKL
7. September 2013
10 bis 17 Uhr
Liebigstraße 20, Haus 4
www.krebszentrum-leipzig.de

 

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Ines Christ.