„Schluss mit lustig?!“ – UKL veranstaltet für Schüler Aktionswoche zum Thema Alkohol

Pressemitteilung vom 25.06.2013
Leipzig. „Schluss mit lustig?!“ heißt es vom 1. bis 5. Juli am Universitätsklinikum Leipzig. Unter diesem Motto steht eine Aktionswoche, die Jugendliche für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol sensibilisieren soll. Zu der Veranstaltung laden Kindermediziner, Kinderchirurgen und die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kinder- und Jugendalters des UKL in Zusammenarbeit mit dem Leipziger Netzwerk für Kinderschutz und Frühe Hilfen ein. Ziel der einwöchigen Veranstaltung ist es, Schüler ab Klassenstufe 5 über die Gefahren und Langzeitwirkungen durch den übermäßigen Konsum von Alkohol aufzuklären.

Im Rahmen der Aktionswoche werden täglich verschiedene Workshops und Vorträge angeboten. Die Jugendlichen können sich über Nebenwirkungen des Alkoholkonsums informieren, in der T-Shirt-Ausstellung „Trinklimit!“ sollen die Risiken eines grenzenlosen Genusses von Bier oder Wein verdeutlicht werden. Die Ausstellung „Wandelhalle Sucht“ des Zentrums für Drogenhilfe ist verbunden mit einer Gesprächsrunde. Die Johanniter-Unfallhilfe zeigt in einem Workshop, wie man richtig mit Personen umgeht, die aufgrund von zu viel Alkohol bewusstseinsbeeinträchtigt sind. Auch ein Elterninformationsabend wird angeboten.

Die Aktionswoche „Schluss mit lustig?!“ schließt an die beiden erfolgreichen UKL-Veranstaltungen zur Unfallprävention in den Jahren 2010 und 2011 an. Sie ist eine neue Form der Zusammenarbeit des Universitätsklinikums mit der Stadt Leipzig, den Krankenkassen, Beratungsstellen und verschiedenen Projekten von freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Suchthilfe.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Ines Christ.