Kinderuni zu Schlangen und Raumfahrern

Pressemitteilung vom 14.02.2013
Auf Jungs wie Mädchen zwischen acht und zwölf Jahren zielt der Frühjahrsdurchgang 2013 der Kinderuni Leipzig. Ab dem 1. März werden sie Experten in die Welt von Giftschlangen, alten Musikinstrumenten und Knochen mitnehmen. Mit dem Raumfahrer Sigmund Jähn steht ein ganz besonderer Gast auf dem Programm. Die Teilnahme ist wie immer kostenlos, aber anmeldepflichtig.
Zeit 01. März 2013 bis 22. März 2013, 16:30 Uhr
Bild vergrößern Ein Hörsaal voll Neugieriger ist bei der Kinderuni garantiert. (Foto: Daniel Eckert-Lindhammer)  

Im März sind wissensdurstige Kinder immer freitags ab 16.30 Uhr gut an der Universität Leipzig aufgehoben. Den Auftakt der Kinderuni am 1. März macht der Biologe Prof. Martin Schlegel mit der Vorlesung "Alarm für Kobra 11 – Ermittlungen im Schlangenmilieu“. Neben einem Überblick über Giftschlangen, ihre Fähigkeiten und Waffen werden so spannende Fragen aufgegriffen wie: Was passiert, wenn sie sich gegenseitig beißen?

Am 8. März widmet sich Veit Heller vom Museum für Musikinstrumente dem Thema "Wenn Engel musizieren – Fernen Klängen auf der Spur“. Der Musikwissenschaftler wird zeigen, warum auch er zum Detektiv wird, wenn er herausfinden will, wie 400 Jahre alte Instrumente gebaut wurden und geklungen haben.

Um "X-Beine, Knochenbrüche und Co. – Die Geheimnisse unseres Skeletts“ dreht sich die Vorlesung am 15. März von Dr. Magdalena Wojan von der Orthopädischen Universitätsklinik. Das menschliche Bewegungssystem will erklärt sein, beispielsweise die Fragen, wie Knochen nach Brüchen heilen oder warum Jugendliche irgendwann ausgewachsen sind.

Einen ganz besonderen Programmpunkt verspricht die Vorlesung am 22. März von Sigmund Jähn, wenn er über "Ferne Welten – Leben und Arbeiten an Bord einer Raumstation“ berichten wird. Er war 1978 der erste Deutsche im Weltall und schöpft aus einem großen Erfahrungsschatz. Die letzte Vorlesung dieses Durchgangs wird mit etwas Zeitverzögerung am 24. Mai in Kooperation mit dem Weltverkehrsforum stattfinden mit Themen rund um Verkehr und Verkehrsmittel.

AblaufdetailsAuf der Homepage www.uni-leipzig.de/kinderuni und auf Facebook www.facebook.com/kuni.leipzig finden sich alle Informationen zum Programm und zur nötigen Anmeldung. Jedes angemeldete Kind erhält vor Ort seinen persönlichen Studienausweis, der gleichzeitig als Eintrittskarte gilt. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Vorlesungen beginnen jeweils 16:30 Uhr im großen Hörsaal des Instituts für Experimentalphysik. Begleitpersonen können die Vorlesung im kleinen Hörsaal verfolgen. Darüber hinaus leisten die emsigen Organisatorinnen aus der Medizinischen Fakultät, Anja Pohl und Anke Gutschale, alle nötige Unterstützung.