Ein Hauch von Südamerika

Foto-Ausstellung in der UKL-Zahnmedizin zeigt Impressionen von Peru

Pressemitteilung vom 14.01.2013
Leipzig. Eindrucksvolle Schwarz-Weiß-Fotografien über Peru sind Thema einer Fotoausstellung in der neuen Universitätszahnmedizin des UKL am Bayrischen Platz. Timm Stütz und Günther Schulze nehmen die Betrachter mit auf eine faszinierende Reise und zeigen den Andenstaat in Südamerika jenseits der bunten Glamourwelt der Reise- und Werbefotografie: hautnah und unverfälscht. Am 16. Januar wird die Ausstellung durch Prof. Rainer Haak, Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie am Universitätsklinikum Leipzig, feierlich eröffnet.
Zeit 16. Januar 2013, 17:00 Uhr
Ort UKL-Zahnmedizin, Liebigstraße 10-14, Erdgeschoss
Bild vergrößern "Buenos Dias"
Foto: Foto: Günther Schulze
 

Der in Polen lebende Timm Stütz und Günther Schulze, ein Leipziger Amateurfotograf, kannten sich, bevor sie unabhängig voneinander und aus unterschiedlichen Motiven heraus nach Peru aufbrachen. Während Stütz den Spuren des französischen Fotografen Henri Cartier-Bresson folgte, war für Schulze das Geschichtsinteresse die Motivation für die Reise. Beiden gemein war jedoch die Neugier, Peru in all seinen Facetten und möglichst unverfälscht kennenzulernen.

Während der Ausflüge zu den Scharrbildern von Nasca, zu den Uro am Titicacasee, zur weißen Stadt Arequipa, der einstigen Hauptstadt Cusco und schließlich zum historischem Höhepunkt Machu Picchu fotografierten beide in ihrer charakteristischen Handschrift. Die Ausstellung zeigt beide Stile in eindrucksvoller Kombination.

Die Ausstellung ist bis zum 1. März 2013 zu sehen.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Kathrin Winkler.