Überraschung am Nikolaustag

Pressemitteilung vom 03.12.2004
Zwei mal 5.000 Euro und dazu Nikolaussäckchen für die kranken Kinder in der Klinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche sind die Überraschung des Leipziger Konsums zum Nikolaustag. Einmal 5.000 Euro gehen an die Kinderklinik, die zweiten an die Abteilung für Hämatologie und Onkologie.
Zeit 06. Dezember 2004, 10:30 Uhr
Ort Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche
Beratungsraum
Oststraße 21-25

Die Spende nehmen entgegen Prof. Wieland Kiess, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche, und Oberarzt Dr. Martin Raida, von der Abteilung Hämatologie/Onkologie. Die Konsumgenossenschaft Leipzig eG unterstützt mit ihrer Spende eine zu schaffende Psychologenstelle in der Uni-Kinderklinik und die Aufstockung der Jose-Carreras Transplantationseinheit. Prof. Kiess würdigt die seit vielen Jahren kontinuierliche Unterstützung des Konsums: "Allein in diesem Jahr ist das die dritte Spende, die der Konsum mit einer Spendenaktion anlässlich seines 120jährigen Bestehens für uns gesammelt hat. Dass er zum Nikolaustag dann auch noch viele Päckchen für unsere kranken Kinder verteilt, zeigt die Verbundenheit des Konsums mit der Region, insbesondere mit den Kindern, die Hilfe am nötigsten brauchen."

Die Spenden setzen sich aus kleinen und großen Beiträgen von Kunden, Mitgliedern, Mitarbeitern, Freunden, Nachbarn und Geschäftspartnern des KONSUM zusammen.