Sport nach Schlaganfall

Pressemitteilung vom 27.10.2004
Ein Symposium zum Thema "Rehabilitationssport nach Schlaganfall" veranstaltet die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe in Kooperation mit der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig.
Zeit 29. Oktober 2004 bis 30. Oktober 2004

Jedes Jahr erleiden in Deutschland etwa 200.000 Menschen einen Schlaganfall. Er ist der häufigste Grund für Behinderungen im Erwachsenenalter. Neben der körperlichen Beeinträchtigung leiden die Betroffenen häufig auch unter Störungen der Wahrnehmung und/oder seelischen Problemen. Oft sind soziale Probleme die Folge.

Sport nach einem Schlaganfall fördert auf spielerische Weise die Bewegung und Wahrnehmung, sorgt für neues Selbstbewusstsein und neue soziale Kontakte der Betroffenen. Er ist somit wichtiger Bestandteil der gesamten Rehabilitation.