Europäische Herzchirurgen tagen in Leipzig

Pressemitteilung vom 08.09.2004
Bis zu 5.000 Wissenschaftler, Mediziner und Industrieaussteller werden zur 3. Jahrestagung der Europäischen Gesellschaft für Herzchirurgie (EACTS) und der Europäischen Gesellschaft für Thoraxchirurgie (ESTS) in Leipzig erwartet. Die weltweit führenden Herz- und Thoraxchirurgen präsentieren neueste wissenschaftliche Entwicklungen auf dem Gebiet der Herz- und Thoraxchirurgie.
Zeit 12. September 2004 bis 15. September 2004
Ort Neue Messe Leipzig
Congress Center
Messeallee 1

Prof. James L. Monro aus Southampton, Großbritannien, ist Präsident der 3. Jahrestagung, die organisatorische Leitung liegt in den Händen von Prof. Friedrich W. Mohr, Herzzentrum der Universität Leipzig.

Das Treffen schließt fünf postgraduale Kurse am 12. September und ein College für die Präsentation neuester Techniken am 11. September ein. Die OP-Techniken werden direkt aus dem Operationssaal übertragen. Das umfangreiche wissenschaftliche Programm soll einerseits die Diskussion unter den führenden Experten auf dem Gebiet der Herz- und Thoraxchirurgie anregen und andererseits die Vertreter aus Osteuropa, Asien und Afrika in größerem Umfang als bisher einbeziehen.

Inhaltlich umfasst das Programm alle Gebiete der Herz- und Thoraxchirurgie, beginnend bei anatomischen Fragestellungen über neueste Techniken z. B. bei Herzklappenoperationen und Transplantationen bis hin zur Perspektive von Kunstherzen und Stammzelltransplantationen.

Neben dem wissenschaftlichen Programm betätigen sich die Herzchirurgen auch wieder sportlich: der schon eingeführte Fußball wird dieses Mal auf nationaler Ebene ausgetragen (Halle 2, 12. September, 18:00 Uhr, Halle 2, Neue Messe) und der "5-km-Früh-Morgen-Lauf" (14. September, 6:30 Uhr, Clara-Zetkin-Park). Kulturell wird das Konzertangebot Leipzigs voll in Anspruch genommen mit einer Aufführung im Gewandhaus (13. September, 19:00 Uhr) und in der Thomaskirche (13. September, 19:30 Uhr).