Gastro-Liga vergibt Medienpreis

Pressemitteilung vom 26.08.2004
Ludwig-Demling-Medienpreis 2004 für "Gesundheit aus dem Darm" und "Magen & Darm - Der große stern Gesundheits-Check" Mit dem Ludwig-Demling-Medienpreis werden in diesem Jahr zwei Medienbeiträge ausgezeichnet, die in beispielhafter Weise die komplexen Vorgänge der Verdauung sowie die Möglichkeiten der Vorsorge, Diagnose und Therapie bei Magen-Darm-Erkrankungen vermittelt haben.

Der in diesem Jahr von der ESSEX PHARMA GmbH, München, gestiftete Preis wird zu gleichen Teilen an die Autorinnen und die Herausgeberin des Sachbuches "Gesundheit aus dem Darm", sowie an den Autor des stern- Artikels "Magen & Darm" vergeben.

Dr. Petra Thorbrietz, Gaby Miketta und Dr. Christa Maar werden für das im Verlag Zabert Sandmann erschienene Sachbuch "Gesundheit aus dem Darm - Die Quelle des Wohlbefindens entdecken, schützen und heilen" geehrt. "Der beeindruckend gestaltete Gesundheitsratgeber hat dem Leser in exzellenter Weise die vielschichtigen Prozesse der Verdauung und die Wechselwirkung zwischen Verdauung und Psyche auch unter kulturgeschichtlichen Gesichtspunkten nahe gebracht.", lautet die Begründung durch den Vorsitzenden der Jury, Prof. Dr. Prof. Dr. med. Dres. h. c. Meinhard Classen.

Dr. Horst Güntheroth erhält die Auszeichnung für seinen in der Serie "Der große stern-Gesundheits-Check" erschienenen Artikel "Magen & Darm". Der Beitrag hat in vorzüglicher Weise und hervorragend illustriert über die komplexen Verdauungsvorgänge und die Möglichkeiten der Vorsorge, Diagnose und Therapie bei Magen-Darm-Erkrankungen aufgeklärt.

Die Verleihung des mit 5.000 Euro dotierten Preises findet am 1. September 2004 im Rahmen einer Presseveranstaltung auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten im Congress Center Leipzig statt.

"Der Ludwig-Demling-Medienpreis wird seit 1999 von der Deutschen Gesellschaft zur Bekämpfung der Krankheiten von Magen, Darm und Leber sowie von Störungen des
Stoffwechsels und der Ernährung (Gastro-Liga) e.V. für Medienbeiträge verliehen, die in wissenschaftlich korrekter und gleichzeitig anschaulicher Weise über gastroenterologische Erkrankungen und deren Prävention berichten.", erklärt Prof. Dr. Joachim Mössner, stellvertretender Vorsitzender der Gastro-Liga und Direktor der Medizinischen Klinik II der Universität Leipzig.

Das Programm zur Presseveranstaltung am 1. September 2004 finden Sie unter:
www.uni-leipzig.de/presse2004/bild/pdf/progr_gastroliga.pdf