Engagiert und löwenstark!

Pressemitteilung vom 24.08.2004
Leipzig - Footballer der Leipzig Lions spenden Blut und kündigen damit den "Tag der offenen Tür" des Instituts für Transfusionsmedizin an.
Zeit 28. August 2004, 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort Institut für Transfusionsmedizin
Institutsteil Nord
Delitzscher Straße 135

Auch dieses Jahr feiert das Institut für Transfusionsmedizin am Samstag, den 28. August im Institutsteil Nord, Delitzscher Straße 135 wieder den "Tag der offenen Tür". In der Zeit von 11:00 bis 16:00 Uhr wird mit interessanten Führungen und Vorträgen zur Entdeckungsreise rund ums Blutspenden eingeladen.

Highlight der diesjährigen Veranstaltung wird eine "Helferstraße" sein. nstitutionen und Organisationen aus Leipzig, deren tägliche Arbeit sich durch das Engagement bei der Hilfe für andere Menschen auszeichnet, werden sich auf dem Gelände des Instituts präsentieren und interessante Einblicke in ihren Aufgabenbereich geben. Mit dabei sind die McDonalds-Kinderhilfe, die Polizei mit Informationen zur Drogenprävention sowie die Leipziger Feuerwehr mit Drehleiter und Löschmanöver-Show. Wer möchte, kann am Stand des DRK Leipzig Stadt seine Kenntnisse in "Erste Hilfe" Maßnahmen auffrischen oder aber bei der Ernährungsberatung der Fachschule für Diätassistenz wertvolle Tipps für eine gesunde Ernährung erhalten.

Viel Engagement für andere Menschen zeigen auch die Footballer der Leipzig Lions:
Bereits einige Tage vorher, am Montag, den 23.08.04, wird sich eine Auswahl der Football-Mannschaft zwischen 10:00 und 11:00 Uhr in den Dienst der guten Sache stellen und im Institutsteil Nord Blutspenden. Damit wollen sie einen kleinen Beitrag leisten, die Anzahl von Blutkonserven in Leipzig zu erhöhen und viele Menschen zum Blutspenden zu motivieren.

Wer dem guten Beispiel folgen will und ebenfalls mit seiner Blutspende anderen Menschen helfen möchte, kann dies natürlich auch am 28. August in der Zeit von 11:00 bis 15:00 Uhr. Für eine anschließende Stärkung sowie für viel Spaß und Unterhaltung wird selbstverständlich gesorgt sein. Alle sind herzlich willkommen!