Feierliche Exmatrikulation von Medizinstudenten

Pressemitteilung vom 18.11.2005
204 Medizinstudentinnen und 140 Medizinstudenten der Universität Leipzig werden jetzt feierlich exmatrikuliert. Auf der Veranstaltung erhalten zudem 20 ehemalige Absolventen der Medizinischen Fakultät ihre Goldene Promotionsurkunde.
Zeit 22. November 2005, 17:00 Uhr
Ort Mendelsohnsaal des Gewandhauses zu Leipzig
Augustusplatz 8

Die Medizinische Fakultät, vertreten durch den Studiendekan Prof. Dr. Jens Eilers, muss sich von rund 350 Schützlingen trennen. Nach vollendetem Studium verlassen 204 Medizinstudentinnen und 140 Medizinstudenten in diesem Semester die Fakultät und werden in der Praxis ihr ärztliches Können unter Beweis stellen. "Gerade in der gegenwärtigen Zeit gehört zu unserem Beruf viel Idealismus", meint Eilers. "Aber wir hoffen, unseren Absolventen neben umfangreichen Faktenwissen auch eine gehörige Portion Empathie für den Patienten und Hingabe zum Beruf vermittelt zu haben. Hierdurch wird den angehenden Ärzten und Ärztinnen trotz der zunehmenden Belastungen des Arbeitsalltags ein erfülltes Leben in einem spannenden Beruf ermöglicht."

Auf der Abschlussveranstaltung erhalten auch 20 ehemalige Absolventen ihre Goldene Promotionsurkunde. Diese haben vor 50 Jahren ihre Promotionsurkunden erhalten, und mehr als ein halbes Menschenleben in ihrem Beruf gearbeitet. Die Dankesworte der goldenen Promovenden spricht Prof. Dr. Horst Hunger, der viele Jahre das Institut für Gerichtsmedizin (heute Rechtsmedizin) leitete.

Den feierlichen Rahmen setzen Stefan Knoth, Klavier, und Rudolf Conrad, Violine, mit Sonaten von Beethoven. Ein Sektempfang für die Absolventen bildet den krönenden Abschluss.