Kinder stärken, Eltern stützen

Pressemitteilung vom 17.06.2005
Das Pittsburgh Youth Symphony Orchestra spielt zugunsten epilepsiekranker Kinder und ihrer Eltern.
Zeit 26. Juni 2005, 20:00 Uhr
Ort Großer Saal
Gewandhaus

Mit dem Pittsburgh Youth Symphony Orchestra (PYSO) gibt das 2. amerikanische Jugendorchester ein Benefizkonzert zugunsten der Deutschen Epilepsievereinigung e.V. im Gewandhaus zu Leipzig. Die Schirmherrschaft übernimmt Burkhard Jung, Beigeordneter der Stadt Leipzig für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule.

Unsere epilepsiekranken Kinder sind dringend auf Unterstützung angewiesen", erklärt der Neuropädiater Prof. Dr. Andreas Merkenschlager von der Klinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche der Universität Leipzig. "Immerhin sind ca. 1/3 der 3.000 bis 5.000 epilepsiekranken Menschen in Leipzig Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren." Es genüge nicht, die Kinder nur ärztlich zu versorgen, sondern ihnen und ihren Eltern auch psychologische und soziale Unterstützung zukommen zu lassen, die über das Angebot, das die Kinderklinik bereithalten kann, hinausgeht.

"Chronische Krankheiten stellen für die Betroffenen Kinder und Jugendlichen und ihre Angehörigen immer eine große Belastung dar, führen sie doch häufig zu einschneidenden Veränderungen in Familie, Schule und Freizeit.", so Merkenschlager. "Besonders die Kinder erleben die Hilfe anderer nicht nur als materielle Hilfe, sondern auch als emotionale Unterstützung, die beträchtlich zur Stärkung des Selbstwertgefühles unserer kleinen Patienten beitragen kann."

Jeder Konzertbesucher unterstützt mit dem Kauf einer Karte für 10 Euro direkt die Betreuung und Behandlung von Kindern mit Epilepsie in Leipzig sowie die Deutsche Epilepsiegesellschaft e.V. Zudem wird ihm ein Erlebnis der Extraklasse geboten. Das Pittsburgh Youth Symphony Orchestra ist eines der besten Jugendorchester der Vereinigten Staaten. Seine Mitglieder werden durch jährliche Probespiele ausgewählt und erhalten eine umfassende musikalische Ausbildung. Die Konzerte bestechen durch ein reichhaltiges Repertoire, hervorragende musikalische Qualität und hohe Virtuosität. In Leipzig bietet das von Daniel Meyer geleitete Orchester Mussorgskis Bilder einer Ausstellung nach einer Fassung für Orchester von Maurice Ravel, Charles T. Griffes' Poéme für Flöte und Orchester, Leonard Bernsteines "On the Waterfront" - Sinfonische Suite aus einem Film und David Stocks Drive Time.

Alle Karten für 10 Euro an der Gewandhauskasse. Bestellungen sind möglich unter der Telefonnummer 0341 1270 280.