Therapien maßgeschneidert

Pressemitteilung vom 04.04.2005
Der 3. internationale Workshop Slide-Based Cytometry findet im Rahmen des 10. Leipziger Workshops "Systems Biology and Clinical Cytomics" in Leipzig statt. Auf der Tagesordnung stehen Analysemethoden von Zellen, mit denen deren genetische und Umwelt- Informationen entschlüsselt werden können. Ziel ist die Vorhersage eines individuellen Krankheitsverlaufes (Prädiktion) und seine therapeutische Beeinflussung.
Zeit 07. April 2005 bis 09. April 2005
Ort Herzzentrum Leipzig
Strümpellstraße 39

und

Max-Bürger-Forschungszentrum
Johannisallee 30

Im Gegensatz zur Prognose, die den durchschnittlichen Verlauf einer Erkrankung vorhersagt, soll die prädiktive Medizin auf der Grundlage einer exakten Analyse Tausender einzelner von Körperzellen den Krankheitsverlaufs eines Individuums vorhersagen helfen (Clinical Cytomics). Jede Körperzelle spiegelt den Gesundheitszustand und das individuelle Risiko wieder. Da in einer Zelle sowohl die genetische Information als auch Informationen über umweltbedingte Einflüsse mit geeigneten Methoden ablesbar sind, lässt ihre molekulare Architektur und ihre Funktionalität Rückschlüsse auf den Gesundheitszustand und den Verlauf von Krankheiten zu und erleichtert damit die richtige Behandlung.

Renommierte Wissenschaftler aus aller Welt stellen auf dem internationalen Workshop zum einen spezielle Methoden der Zellanalyse und deren Anwendungsbezug bzw. theoretische Modelle und Zusammenhänge vor und unterweisen zum anderen in der Handhabung verschiedener Methoden der Objektträger basierten Zytometrie (Slide-Based Cytometrie), z. B. der Laser-Scanning-Zytometrie, der Fluoreszens-Scanning-Mikroskopie, oder der Confokalen Mikroskopie.

"Neu in diesem Jahr ist, dass ausgewählte Vorträge in einer hochrangigen internationalen Zeitschriften veröffentlicht werden können. Dies ist eine Anerkennung unserer Veranstaltung und dem Interesse an der Entwicklung der Prädiktivmedizin.", so der Organisator der Workshops, PD Dr. Attila Tàrnok von der Klinik für Kinderkardiologie am Herzzentrum der Universität Leipzig.