Angstfrei zum Zahnarzt und Reise ins Naseninnere

Pressemitteilung vom 16.11.2012
Universitätszahnmedizin und HNO-Klinik laden zum Tag der offenen Tür
Zeit 24. November 2012, 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort Universitätszahnmedizin, HNO-Klinik, Eingang Liebigstraße 10/14, Haus 1
Bild vergrößern Am 24. November 2012 laden Universitätszahnmedizin und HNO-Klinik ein zum Tag der offenen Tür (Foto: Stefan Straube / UKL)  

„Alle Türen auf“ heißt es am 24. November in der Universitätszahnmedizin und der HNO-Klinik des UKL am Bayrischen Platz. Ab 14.00 Uhr können die Besucher einen Blick in den Neubau am Anfang des Medizinboulevards Liebigstraße werfen und dabei auch ganz ohne Angst mal den Uni-Zahnärzten auf den Zahn fühlen. Auch die jetzt im gleichen Gebäude untergebrachte Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde präsentiert sich an diesem Tag.

Die Besucher erwartet ein buntes Programm aus Vorträgen, Demonstrationen und Führungen, bei denen sowohl die Zahnmediziner als auch die „Nachbardisziplin“ HNO Einblicke in ihre Arbeit gewähren.

So können die Besucher bei einem Riech- und Hörtest die Funktionen dieser wichtigen Organe überprüfen, einen Blick durch Operationsmikroskope werfen oder ihre Stimme testen lassen. Ab 15.00 Uhr stehen zu jeder vollen Stunde HNO-Mediziner bei „Meet the Expert“ als Ansprechpartner für Themen wie Schwerhörigkeit, Schluckstörungen und chronischer Schnupfen zur Verfügung.

Neugierige können mit dem Simulator eine Reise ins Innere der Nase und der Ohren unternehmen, oder sich über Cochlea-Implantate informieren. Auch die Brillenausstellung lädt im Foyer der Klinik zu einem Besuch ein.

In der Zahnklinik können sich die Gäste ganz ohne Angst vor dem Bohrer über alle Themen der Zahngesundheit von Vorsorge im Kindesalter über Zahnerhaltung und kieferorthopädische Maßnahmen bis hin zu aktuellen Möglichkeiten des Zahnersatzes informieren. Die hochmodernen neuen Behandlungsräume sind dafür ebenso zugänglich wie die zahntechnischen Werkstätten und Ausbildungsbereiche für die Studierenden der Zahnmedizin.

Alle interessierten Leipzigerinnen und Leipziger und Gäste sind herzlich eingeladen.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Helena Reinhardt.