„Welchen Wert hat Ihre Leber?“

Pressemitteilung vom 16.11.2012
Mehr Aufmerksamkeit für das lebenswichtige Organ Leber, das ist das Anliegen des 13. Deutschen Lebertages am 20. November 2012. Aus diesem Anlass findet am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) das 3. Arzt-Patienten-Seminar statt. Dieses Jahr dreht sich alles um die Leberwerte – kennt man diese, lassen sich Lebererkrankungen frühzeitig erkennen und gut behandeln.
Zeit 20. November 2012, 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Ort Hörsaal des Operativen Zentrums
Universitätsklinikum Leipzig
Liebigstraße 20, Haus 4

„Es ist sehr wichtig zu wissen, welche Leberwerte man hat. Sie geben uns Auskunft darüber, ob das Organ gesund ist und richtig arbeitet“, so Prof. Dr. med. Thomas Berg, Leiter der Sektion Hepatologie am UKL. Besonders für die Früherkennung von Erkrankungen der Leber sind Leberwerte von großer Bedeutung. „Lebererkrankungen verursachen oft keine Schmerzen. Häufig gibt es nur diffuse Anzeichen, die auf eine Lebererkrankung schließen lassen. Leberwerte hingegen geben verlässliche Hinweise darauf, ob eine Schädigung des Organs vorliegt“, so der Hepatologe.

Doch was genau sind Leberwerte? Wo kann ich diese untersuchen lassen, und was sagen sie aus? Antworten auf diese und weitere Fragen rund um die Leber erhält man an Informationsständen ab 17 Uhr. Darüber hinaus gibt es ab 18 Uhr spannende Vorträge:

Dr. Florian van Bömmel (UKL) informiert über „Aktuelle und zukünftige Therapien bei chronischer Hepatitis“.

„Fettleber und Eisen“ ist das Thema von PD Dr. Dominik Huster (Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig).

„Welche Hilfen gibt es bei Bauchwassersucht?“ Diese Frage beantwortet Dr. Cornelius Engelmann (UKL).

Prof. Dr. Sven Jonas, Direktor der Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie am UKL, informiert über „Neuigkeiten aus der Leberchirurgie und Lebertransplantation“.

Im Anschluss an die Vorträge stellen sich Experten aus verschiedenen Leipziger Einrichtungen gemeinsam mit den Ärzten des UKL den Fragen des Publikums. Auf dem Podium sitzen:

- Dr. Andreas von Aretin, St.-Elisabeth-Krankenhaus, Leipzig

- Priv.-Doz. Dr. Ulrich Halm, Park-Krankenhaus, Leipzig

- Priv.-Doz. Dr. Dominik Huster, Diakonissenkrankenhaus, Leipzig

- Prof. Dr. Ingolf Schiefke, Klinikum St. Georg, Leipzig

- Dr. Michael Waizmann, MEDCENTER Leipzig

- Prof. Dr. Manfred Wiese, Praxis für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten, Leipzig

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Kathrin Winkler.