IZKF Leipzig für Langzeitförderung empfohlen

Pressemitteilung vom 05.10.2006
Die externe Begutachtung des Interdisziplinären Zentrums für Klinische Forschung (IZKF) der Universität Leipzig am 29. September 2006 ist erfolgreich verlaufen. Die Förderung des Zentrums durch die Medizinische Fakultät wird um weitere drei Jahre verlängert.

Zur Bewertung standen die Gesamtstruktur des Zentrums als Instrument der Profilbildung und Forschungsförderung der Medizinischen Fakultät, 26 Forschungsvorhaben aus Kliniken und Instituten sowie der Zentrale Bereich mit seinen Nachwuchsgruppen, Core Units und der Geschäftsführung. Die eigens aus der ganzen Republik zur Vor-Ort-Begutachtung angereisten zwölf Fachgutachter bestätigten die herausragende Rolle des interdisziplinär arbeitenden Zentrums als Motor der wissenschaftlichen Arbeit an der Medizinischen Fakultät. Die positive Entwicklung der letzten Jahre weise das Zentrum als wichtigstes Instrument der Exzellenz- und Eliteförderung für die klinische Forschung aus, das deshalb langfristig zur Verfügung stehen solle. Mit den neu etablierten Forschungsverbünden und Verbundinitiativen sei, so das Urteil des externen Gremiums, ein echter Zugewinn für die Medizinische Fakultät erreicht worden.

In der Förderphase 2007-2009 werden zum Thema "Rolle von Zell-Zell- und Zell-Matrix-Interaktionen für diagnostische und therapeutische Strategien" 22 Forschungsvorhaben, drei Nachwuchsgruppen und vier Core Units unter dem organisatorischen Dach des 1996 gegründeten IZKF Leipzig arbeiten.

Cornelia Borchers