1. Symposium Kinder- und Jugendmedizin

Pressemitteilung vom 23.10.2007
Das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universität Leipzig führt sein erstes gemeinsames Symposium durch, das die medizinische und wissenschaftliche Vielfalt des Fachgebietes Kinder- und Jugendmedizin beleuchtet. Anlass ist der Einzug aller Einrichtungen der Leipziger universitären Kinder- und Jugendmedizin in ein zentrales Gebäude in der Liebigstraße.
Zeit 27. Oktober 2007, 09:00 Uhr bis 17:15 Uhr
Ort Großer Hörsaal
Carl-Ludwig-Institut
Liebigstraße 27b

"Den Einzug in die neuen Räumlichkeiten in der Liebigstraße 20a möchten die Kliniken und Abteilungen des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin mit einem Symposium feiern", sagt Professor Dr. Wieland Kiess, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche der Universität Leipzig. Zum Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universität Leipzig gehören neben der Universitätskinderklinik: die Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie, die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters, die Abteilungen für Kinderorthopädie, Kinderradiologie und Kinderanästhesiologie. "Mit dem Umzug ins neue Frauen- und Kindermedizin des Universitätsklinikums ist eine über 110-jährige Tradition in den historischen Gebäuden in der Oststraße Geschichte", so Professor Prof. Dr. med. Holger Till, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie der Universität Leipzig.

Das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin ist eine Einrichtung der klinischen Versorgung von kranken Kindern und Jugendlichen, gleichzeitig aber auch eine Einrichtung insbesondere zur Ausbildung der zukünftigen Ärztegenerationen als auch ein Zentrum für klinisch-wissenschaftliche Forschung. "Entsprechend soll das des Symposiums einen Einblick in das Leistungsspektrum unserer Kliniken und Abteilungen geben.", erläutert Prof. Dr. med. Kai v. Klitzing Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters der Universität Leipzig. Es wird gestaltet von den Wissenschaftlern des Zentrums. Außerdem sind hochrangige Vertreter der Universität Leipzig und der Fachgesellschaften der Kinder- und Jugendmedizin vertreten.

Die inhaltliche Palette des Symposiums reicht von neuesten molekulargenetischen Erkenntnissen im Bereich der Kinderchirurgie Adipositas, metabolisches Syndrom und kardiovaskuläres Risiko im Kindes- und Jugendalter bis zur Bedeutung der frühkindlichen Beziehungswelt für die psychische Entwicklung.