Schriftenreihe zur Kinder- und Jugendstimme begann mit dem Band "Singen und Lernen"

Pressemitteilung vom 07.06.2007
Mit dem ersten Band der Schriftenreihe zur Kinder- und Jugendstimme trat kürzlich die Abteilung für Stimm-, Sprach- und Hörstörungen an der Klinik und Poliklinik für HNO-Heilkunde der Universität Leipzig an die Öffentlichkeit. Herausgeber ist Michael Fuchs, die Beiträge schrieben Eckart Altenmüller, Peter Brünger, Michael Fuchs, Robert Göstl, Silke Heidemann, Marion Hermann-Röttgen, Sebastian Jentschke, Annerose Keilmann, Stefan Koelsch, Andreas Merkenschlager, Johanna Metz, Andreas Mohr, Maria Seeliger, Susanne Thiel, Christina Wartenberg und Kathleen Wermke.

Der unter dem Titel "Singen und Lernen" erschienene Band 1 beantwortet vielfältige Fragen: Wie kann Singen das Lernen unterstützen und wie lernen Kinder und Jugendliche das Singen? Wie kann das Singen die Entwicklung sozialer Kompetenz beeinflussen und wie können diese Elemente in der Medizin der Kommunikationsstörungen eingesetzt werden? Weitere Themen sind unter anderem die physiologische Entwicklung des Stimmapparates, der Sprache und der rhythmischen Fähigkeiten sowie die Neurobiologie des Singens. Die Autoren sind Spezialisten aus den Fachgebieten Medizin, Neurowissenschaften und Musikpädagogik und wenden sich mit allgemeinverständlichen Beiträgen an eine ebenso interdisziplinäre Leserschaft.

"Die Ausbildung, Förderung, Erforschung und Gesunderhaltung der Kinder- und Jugendstimme sollte als eine gemeinsame Aufgabe für Gesangspädagogen, Chorleiter, Musiklehrer, Mediziner, Logopäden, Wissenschaftler aus angrenzenden Fachgebieten, aber auch für Sozialpolitiker verstanden werden", so Fuchs, der als Schüler selbst im weltberühmten Leipziger Thomanerchor mitwirkte und jetzt die jungen Sänger betreut. "Nur durch einen kontinuierlichen Austausch des aktuellen Wissens und Könnens und durch die Weitergabe eigener Erfahrungen ist eine optimale Nutzung aller Kräfte für das Singen mit Kindern und Jugendlichen und für die physiologische Entwicklung der Stimme im Wachstum möglich."

Dieser Aufgabe stellen sich die seit 2002 jährlich stattfindenden Leipziger Symposien zur Kinder- und Jugendstimme. Die Schriftenreihe "Kinder- und Jugendstimme" soll ein Kompendium der Präsentationen schaffen, das es den Autoren auch ermöglicht, ihr Thema noch ausführlicher darzustellen als im Vortrag oder Workshop und zugleich für die Leserschaft Empfehlungen für weiterführende Literatur bereitzustellen. Mit diesem ersten Band der Reihe "Kinder- und Jugendstimme" liegt somit ein allgemeinverständliches Kompendium des aktuellen Wissenstandes über die Zusammenhänge zwischen Singen und Lernen vor. Band 2 der Schriftenreihe soll unter dem Titel "Stimmkulturen" im Herbst 2007 erscheinen.

Kinder- und Jugendstimme ISSN: 1863-2440
Herausgeber: Dr. Michael Fuchs
"Singen und Lernen" (Band 1)
ISBN 978-3-8325-1333-7
188 Seiten, Erscheinungsjahr: 2007
Preis: 29,00 Euro

mhz