"Universitäres Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie" gegründet

Pressemitteilung vom 11.04.2007
An der Universität Leipzig wurde jetzt das "Universitäre Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie" gegründet, das die Orthopädische Klinik und Poliklinik sowie die Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie umfasst. Damit wird der Einführung des neuen Facharztes für Orthopädie und Unfallchirurgie Rechnung getragen, die zurückzuführen ist auf eine Fülle von Überschneidungen und gemeinsamen Fragestellungen bei der Behandlung von Patienten mit Gesundheitsstörungen im Bereich des Bewegungsapparates, aber auch in der Lehre und bei wissenschaftlichen Projekten. Eine 1. wissenschaftliche Veranstaltung des Zentrums widmet sich einerseits spezifischen Schwerpunkten der Fächer, andererseits aber auch sehr stark interdisziplinär geprägten Aktivitäten.
Zeit 14. April 2007, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort Renaissance Leipzig Hotel
Großer Brockhaus 3

Spätestens wenn ich mit Beschwerden im Bereich des Bewegungsapparates überlege, welchen Arzt ich aufsuche, den Unfallchirurgen oder den Orthopäden, wird mir klar, dass beide Spezialisten in Frage kommen. Dem entspricht die Neue Weiterbildungsordnung der Sächsischen Landesärztekammer, die seit dem 1. Januar 2006 in Kraft ist und die der Einführung einer neuen Facharztbezeichnung für Orthopädie und Unfallchirurgie auf dem Deutschen Ärztetag 2003 entspricht.

Die Medizinische Fakultät der Universität und das Universitätsklinikum Leipzig wollen nun mit der Gründung des Universitären Zentrums für Orthopädie und Unfallchirurgie dem Zusammenrücken der beiden Fächer besser gerecht werden und zugleich die medizinische Versorgung durch die Modernisierung der Organisationsstruktur verbessern.

"Diese Entwicklung zeigt auch, dass der Medizin der Stütz- und Bewegungsorgane an Klinikum und Fakultät unserer traditionsreichen Universität ein hoher Stellenwert eingeräumt wird", sagt Professor Dr. med. Georg von Salis-Soglio, Direktor der Orthopädischen Klinik und Poliklinik des Universitätsklinikums Leipzig.

"Die Orthopädische Klinik sowie die von Professor Dr. med. Christoph Josten geleitete Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie leisten dabei das komplette fachliche Spektrum in der Krankenversorgung, harmonisieren die wissenschaftlichen Forschungsaktivitäten und erfüllen die vielfältigen Lehraufgaben, was sich nicht zuletzt in dem Angebot eines vollständigen Weiterbildungscurriculums zum neuen Facharzt widerspiegelt. "

Im Rahmen der wissenschaftlichen Veranstaltung, die durch die Teilnahme der Präsidenten der beiden Fachgesellschaften eine große Würdigung erfährt, soll eine Bestandsaufnahme zu wichtigen fachlichen Themen auf dem Gebiet der Orthopädie und Unfallchirurgie vorgenommen werden. Behandelt werden spezifisch orthopädische und unfallchirurgische Fragestellungen, aber auch solche, die beide Fächer gemeinsam vertreten.