Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie tagt in Leipzig

Pressemitteilung vom 31.01.2007
Die 58. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie findet in Leipzig statt. Themen: Schädel-Hirn-Trauma, computerassistierte Neurochirurgie und spinale Tumore.
Zeit 26. April 2007 bis 29. April 2007
Ort Congress Center Leipzig
Messeallee 1

"Die 58. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie in Leipzig widmet sich Themen, die zu den täglichen Aufgabenfeldern des Neurochirurgen gehören.", erklärt Prof. Dr. Jürgen Meixensberger, Direktor der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie und Präsident der Jahrestagung. "Wir wollen den aktuellen Wissensstand aufzeigen, den wissenschaftlichen Austausch dazu fördern und voranbringen." Dabei gelte es, bestmögliche Diagnose- und Behandlungsstrategien zu erörtern und vor allem neue Entwicklungen aufzugreifen und weiterzuentwickeln. Im Rahmen der freien Themen sollen wichtige, aktuelle Erkenntnisse aus allen Bereichen des Fachgebietes erörtert werden.

Die Themenschwerpunkte sind:

  • das Schädel-Hirn-Trauma
  • die computerassistierte Neurochirurgie
  • die Diagnostik und Behandlung von Tumoren der Wirbelsäule und des Rückenmarks (spinale Tumore).
Den Neurochirurgen geht es insbesondere auch darum, den wissenschaftlichen Nachwuchs anzuregen, sich rege durch qualitativ hochwertige Beiträge auf experimentellem und klinischem Gebiet zu beteiligen, damit durch die gemeinsame Diskussion mit kompetenten Experten Antworten auf wichtige Fragen und Impulse für die zukünftige wissenschaftliche Arbeit gegeben werden.

Während der Jahrestagung findet am 26. April 2007, 13:00 Uhr, eine Pressekonferenz statt, zu der wir noch gesondert einladen.