Auszeichnung für Leipziger Medizinerin

Pressemitteilung vom 15.12.2008
Dr. Dr. Heike Hümpfner-Hierl, Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie, wurde auf dem 5. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Lippen- und Gaumenspalten in Dallas, USA, mit dem 1. Preis für den besten Vortrag zu einem freien Thema auf dem Gebiet der Lippen-Kiefer-GaumenSpalten/Gesichtsanomalien ausgezeichnet.

Das Thema lautete "Ergebnisse einer prospektiven anthropometrischen und funktionellen Untersuchung der Ästhetik und Nasenatmung nach sekundärer Rhinoplastik bei Patienten mit Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten" und behandelt die Ergebnisse von Nasenoperationen bei jugendlichen und erwachsenen Patienten hinsichtlich Nasenatmung und Ästhetik. Dr. Hümpfner-Hierl konnte sich unter 160 Bewerbern durchsetzen. Sie war als einzige Frau und einzige(r) Teilnehmer(in) aus Europa für diesen Wettbewerb zugelassen.

Die Preise wurden durch die World Craniofacial Foundation gesponsert.
Frau Dr. Dr. Hümpfner-Hierl hatte auch schon 2007 zu diesem Thema den Nachwuchspreis des deutschen Interdisziplinären Arbeitskreises für Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten/Kraniofaziale Anomalien (GCPA) gewonnen.