Krebs auf dem Vormarsch?

Pressemitteilung vom 08.02.2008
So lautet eine der Fragen, denen Wissenschaftler und Ärzte der Universität Leipzig auf dem 4. Bundesweiten Tag der Gesundheitsforschung nachgehen. Alle Interessenten sind dazu eingeladen, sich in Vorträgen, auf dem Info-Markt "Krebs" und bei Mitmach-Aktionen über das Thema zu informieren. Vom Rauchtest über Ernährungstipps bis zu neuen Forschungsergebnissen und Therapien bekommen die Besucher nicht nur Antworten geboten, sondern können auch selbst aktiv werden.
Zeit 17. Februar 2008, 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Ort Operatives Zentrum
Liebigstraße 20

Wie hoch ist mein Krebsrisiko? Welche Ernährung unterstützt die Krebsvorsorge? Was macht ein Computer am OP-Tisch? Und wie stellt man eine Krebsdiagnose? - Unter dem Motto "Den Krebs bekämpfen - Forschung für den Menschen" öffnen sich am Tag der Gesundheitsforschung für Interessierte die Türen der Forscher und Ärzte. Bei einem Rauchtest können die Besucher den Einfluss von Zigaretten in ihrer Lunge sehen, Ernährungsexperten geben praktische Tipps zum gesunden Speiseplan. Eigenhändige Versuche in der Endoskopie und Krebszellen unter dem Mikroskop sollen die Krankheit greifbar machen, im Bereich der Therapie geben die computer-assistierte Chirurgie und neue Einsatzmöglichkeiten von radioaktiver Strahlung Einblicke in die aktuelle Forschung.

Auf dem Info-Markt "Krebs" präsentieren sich auch Einrichtungen, die sich um betroffene Patienten und deren Angehörige kümmern und vom Umgang mit der Diagnose Krebs berichten. Das Vortragsprogramm wird gestaltet von Experten der Medizinischen Fakultät und des Uniklinikums Leipzig.

Neben den Vorträgen sollen zwei Filme, eine Bilderausstellung und zahlreiche Informationsstände die Fragen des Publikums beantworten. Außerdem stehen die anwesenden Ärzte und Wissenschaftler jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.

Der Eintritt ist kostenfrei.

Silvia Lauppe