10 Jahre Beratungsstelle für Tumorpatienten: Infotage "Krebs und Familie"

Pressemitteilung vom 22.09.2009
Die Psychosoziale Beratungsstelle der Universität Leipzig für Tumorpatienten und Angehörige bietet aus Anlass ihres zehnjährigen Bestehens am 25. September eine Fachtagung für Interessierte aus dem onkologischen Berufsfeld an. Am 26. September sind Patienten zu einem Informationstag eingeladen. Dabei geht es besonders um den Umgang mit der Krankheit innerhalb des Familien- und Bekanntenkreises.Fachtagung "Krebs und Familie": 25. September, 14:00-17:30 Uhr BIO CITY, Hörsaal, Deutscher Platz 5a, 04103 Leipzig Vernissage: 25. September, 19:00 Uhr Beratungsstelle für Tumorpatienten, Philipp-Rosenthal-Straße 55, 1. Stock Patienten-Informationstag: 26. September, 10:00-14:00 Uhr BIO CITY, Hörsaal, Deutscher Platz 5a, 04103 Leipzig

Nach einer Krebsdiagnose stehen Betroffene vor vielen Fragen: Soll ich eine psychologische Beratung in Anspruch nehmen? Welche Auswirkungen hat die Krankheit auf meine Sexualität? Wie kann ich mit meiner Familie über die Krankheit sprechen, und wie reagieren Freunde und Kollegen?

Antworten darauf erhalten Interessierte am 26. September von Psychologen, Onkologen und medizinischen Soziologen der Universität Leipzig bei einer Informationsveranstaltung der Beratungsstelle. Zum Programm gehört eine Podiumsdiskussion mit dem Thema "Kranke Eltern - Gesundes Kind? Wenn Eltern Krebs haben" mit Prof. Dr. Kai von Klitzing, Klinikdirektor der Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Prof. Dr. Christina Schröder von der Abteilung für Medizinische Psychologie und medizinische Soziologie. Bereits am 25. September beschäftigen sich auf einer Tagung Experten mit "Krebs und Familie".

Eine Möglichkeit, sich aktiv mit der Diagnose Krebs auseinander zu setzen, bietet der kostenlose Kreativkurs "mal meins", der an der Universität speziell für Krebspatienten entwickelt wurde. Ergebnisse dieses Seminars sind am 25. September um 19:00 Uhr in der Beratungsstelle für Tumorpatienten, Philipp- Rosenthal- Straße 55, 1. Stock, zu sehen. Die Ausstellung gibt noch bis Anfang Januar 2010 einen Einblick in das kreative Schaffen von 21 an Krebs erkrankten Männern und Frauen.

Die Psychosoziale Beratungsstelle für Tumorpatienten berät und unterstützt an Krebspatienten und deren Angehörige. Das Beratungsangebot wird dabei auf individuelle Bedürfnisse abgestimmt.

Caroline Kieke