"mal meins" - der Gestaltungskurs für hämatologische Krebspatienten

Pressemitteilung vom 05.05.2009
Im Juni 2009 startet eine neue Gruppe des Gestaltungskurses "mal meins" an der Universität Leipzig. Dieser speziell für Tumorpatienten mit einer hämatologischen Krebserkrankung entwickelte Gestaltungskurs richtet sich besonders an solche Patientinnen und Patienten, die einen kreativen Umgang mit der Erkrankung suchen.

Die Betroffenen können lernen mit den vielfältigen Belastungen der Erkrankung und den häufig sehr anstrengenden Therapien besser umzugehen, indem sie mit künstlerischen Mitteln diese Thematik bearbeiten.

Einmal wöchentlich findet das Angebot in einer kleinen Gruppe mit ca. sechs bis acht Teilnehmern an der Universität Leipzig in der Philipp-Rosenthal-Straße 55 in Leipzig statt. Insgesamt nehmen Frauen und Männer aller Altersstufen 22 mal für je 90 Minuten an dieser Gruppe teil. Die Teilnahme am Kurs ist kostenfrei und die Materialien werden gestellt - dies wird durch die Beteiligung an der begleitenden Studie gesichert. Förderer der Studie ist die Deutsche José-Carreras-Stiftung, die ebenfalls in Leipzig erst vor vier Wochen die Eröffnung eines modernen Stammzellen-Transplantationszentrums am Universitätsklinikum ermöglicht hat.

Der Gestaltungskurs "mal meins" gliedert sich in drei Abschnitte: zu Beginn lernen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen und üben verschiedene Zeichentechniken mit Pastell, Ölpastell, Bleistift, Feder und Tusche. Der zweite Abschnitt bietet die Möglichkeit, mittels Aquarelltechnik eigene Stimmungen darzustellen und auszudrücken.
Im dritten Teil gestalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein ganz persönliches Buch für sich oder einen speziellen Adressaten. Selbstverständlich erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer Unterstützung von einer erfahrenen Kursleiterin und Künstlerin.

Vorgespräche sind ab sofort möglich.