UKL-Urologe operiert live auf Weltkongress

Pressemitteilung vom 13.09.2012
Leipzig. Besondere Ehre und Anerkennung für Prof. Jens-Uwe Stolzenburg: Der Direktor der Klinik für Urologie am Universitätsklinikum Leipzig demonstrierte als einziger deutscher Arzt in einer Live-Operation auf dem diesjährigen Weltkongress für Endourologie, Laparoskopie und Robotiks sein Können.
Bild vergrößern Prof. Dr. Jens-Uwe Stolzenburg. Foto: Stefan Straube/UKL  

Der Leipziger Experte für Laparoskopie und roboterassistierte Chirurgie operierte in Istanbul vor einem ärztlichen Fachpublikum aus aller Welt.

Dabei zeigte Stolzenburg den Einsatz eines neuen 3D-Systems für eine schonende und nerverhaltende Prostataentfernung. Diese Operation ist eines der Spezialgebiete, auf denen der UKL-Urologe zu den renommiertesten Fachspezialisten zählt.

Auf dem internationalen Kongress mit 2000 Medizinern demonstrieren ausgewählte Experten live bestimmte Operationstechniken. Stolzenburg war dabei der einzige Vertreter aus Deutschland, der live operierte.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Helena Reinhardt.