Presseeinladung: Eröffnung des José Carreras-Forschungslaborzentrums

Pressemitteilung vom 09.12.2011
Das Leipziger Carreras-Haus der universitätsmedizinischen Abteilung Hämatologie und Internistische Onkologie hat ein Forschungslaborzentrum erhalten. Die Feierliche Einweihung findet am 14. Dezember 2011 in Anwesenheit der Geldgeber statt. Aufgerundet 1,77 Millionen Euro sind in Speziallabore geflossen, die die Basis für maßgeschneiderte Leukämie-Therapien schaffen sollen.
Zeit 14. Dezember 2011, 16:00 Uhr

In der Leipziger Johannisallee wird der Krankheit seit Jahren die Stirn geboten mit moderner Diagnostik, steriler Aufbereitung von Spenderstammzellen in speziellen Reinräumen und natürlich mit Hilfe eines engagierten Teams aus Ärzten und Pflegepersonal. Durch die neu hergerichtete Etage, die allein der Forschung gewidmet ist, wird nun ein weiterer, wichtiger Schwerpunkt im Kampf gegen die Leukämie gesetzt. Mit den vorhandenen Möglichkeiten auf dem neuesten Stand der Geräteentwicklung und einem hochsterilen Labor können Geheimnisse leukämischer Zellen ergründet und ihre Schwachstellen aufgedeckt werden. Ziel ist es, neue Methoden der Leukämiediagnostik zu entwickeln und noch bessere Therapien für die Patienten zu finden.