OvulaSens gewinnt Hauptpreis der Stadt Leipzig

Pressemitteilung vom 22.06.2012
In der Kategorie "Startup" wurde die VivoSensMedical GmbH, eine Ausgründung der Universität Leipzig, mit ihrem Produkt OvulaSens vom Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, Burkhard Jung, mit dem Hauptpreis ausgezeichnet.

Der Leipziger Gründerpreis als regionaler Businessplanwettbewerb ist eine Initiative des ugb Leipzig. Partner sind die Stadt und der Landkreis Leipzig, Wirtschaftsverbände sowie die Sparkasse Leipzig. Bewerben konnten sich zukünftige oder bereits bestehende junge Unternehmen der sächsischen Messestadt.

Geschäftsführer Sebastian Alexander nahm den Preis dankend entgegen: "Ich freue mich sehr über diese Ehrung. Wir nehmen dies als Motivation und Ansporn, dass wir mit unserem Produkt das richtige Ziel verfolgen. OvulaSens geht ganz neue Wege, indem wir die bewusste und eigenverantwortliche Zyklusplanung, insbesondere die Familienplanung, unterstützen."

OvulaSens ist ein anwenderfreundliches und zuverlässiges System zur Zyklusüberwachung und Empfängnissteuerung. Das Besondere und weltweit einzigartige ist, dass mittels eines vaginalen Sensorsystems die Körperinnentemperatur kontinuierlich gemessen wird. Dadurch wird erstmals für die natürliche Familienplanung ein Produkt mit hoher Zuverlässigkeit am Markt bereitgestellt. Der OvulaSens-Messring wurde an der Universitätsfrauenklinik Leipzig entwickelt.

Die VivoSensMedical GmbH wird durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), durch das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) sowie durch das Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) gefördert. OvulaSens wurde im Rahmen eines EXIST Gründerstipendiums vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt.