10. Leipziger Stimmsymposium

Pressemitteilung vom 17.02.2012
Vom 24. bis 26. Februar 2012 findet das nunmehr 10. Leipziger Symposium zur Kinder- und Jugendstimme statt, dieses Mal unter der Überschrift "Forschung - Wissen - Praxis". Erwartet werden rund 500 Teilnehmer aus ganz Europa, darunter vor allem Gesangspädagogen, Ärzte und Logopäden.

Im wissenschaftlichen Focus steht der Transfer zwischen Stimmforschung und Praxis. Das Symposium, organisiert von der Universitätsmedizin Leipzig, hat sich inzwischen zum wichtigsten Forum für den interdisziplinären Austausch entwickelt. Denn die Forschung am Phänomen Stimme lebt von der gesangspädagogischen Praxis. Veranstaltungsort ist die Leipziger Musikhochschule "Felix Mendelssohn-Bartholdy".

Für Vorträge und Workshops konnten namhafte, international tätige Wissenschaftler und Praktiker gewonnen werden. Aktuelle Forschungsergebnisse aus den europäischen Zentren der Kinder- und Jugendstimmforschung werden nicht als abgehobene Wissenschaft präsentiert. In Workshops u. a. zur Gesangstechnik beim Popgesang oder Stimmbildung mit Kindern wird anschaulich gezeigt, wie Stimmforschung funktioniert und praktische Erfahrungen aus der Gesangspädagogik oder Therapie unverzichtbare Impulse liefern. Die Workshops finden viermal über die drei Veranstaltungstage verteilt statt. Am Samstag wird bei einem Rundtischgespräch nach 18 Uhr der Frage nachgegangen "Was nützt Stimmforschung für das Singen mit Kindern und Jugendlichen?", aufgezeichnet von MDR figaro
Musikalische Unterstützung kommt vom Wolfratshauser Kinderchor unter der Leitung von Yoshihita Kinoshita und der A-capella-Gruppe Sjaella.

Das gesamte Programm mit Teilnehmerportraits finden Sie unter:
http://kinderstimme.uniklinikum-leipzig.de/programm_web_2012.pdf