460 Luftballons oder die Geheimnisse schmackhafter Babykost

Pressemitteilung vom 12.11.2011
Der diesjährige Internationale Frühchentag am Universitätsklinikum wird sich dem Thema Ernährung von Frühchen widmen. Vorträge und ein buntes Rahmenprogramm werden am 17. November ab 13:30 Uhr Familien mit Frühchen angeboten.
Zeit 17. November 2011, 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort Zentrum für Frauen- und Kindermedizin
Atrium
Liebigstraße 20a
04103 Leipzig
Bild vergrößern 460 Luftballons werden am 17.11.2011 gegen 15 Uhr für jedes Frühchen, dass 2010 geboren wurde, in die Luftsteigen. Foto Stefan Straube/ukl  

Jährlich steigt die Zahl der Frühgeborenen in Deutschland und weltweit. Allein am Universitätsklinikum Leipzig kamen im letzten Jahr 460 Frühchen zur Welt und somit fast jedes fünfte Kinder bei den 2200 Geburten im Klinikum.

Gut zusammen arbeitende Teams aus Experten verschiedenster Fachrichtungen der Geburtsmedizin und der Neonatologie sind notwendig, um das Risiko für Mutter und Kind bei den oft nicht gewollten Frühgeburten gering zu halten. Denn die Frühgeburtlichkeit hat große Auswirkungen auf den Start in das Leben dieser Kinder und ihrer Eltern. Dank der Fortschritte in der Medizin lassen sich heute in den meisten Fällen die negativen Folgen überwinden.

Schon während des Klinikaufenthaltes werden die Eltern eingebunden, damit ihnen der Start zu Hause dann leichter fallen kann. Wenn die Frühgeborenen die anfänglichen Anpassungsprobleme dann mehr oder weniger schnell überwunden haben, geht es hauptsächlich um eines: Füttern und Wachsen. Diesem Thema widmet sich in diesem Jahr die Veranstaltung zum Internationalen Frühchentag im Zentrum für Frauen- und Kindermedizin des Universitätsklinikums. Zum dritten Mal findet am 17.11.2011 bereits der Internationale Tag des Frühgeborenen im Universitätsklinikum statt. Der bunte Informationsnachmittag, der um 13:00 Uhr beginnt, ist unter das Thema „Ernährung“ gestellt. Ärzte aus den verschiedenen Fachbereichen informieren über die optimale Ernährung in der Schwangerschaft und von Frühgeborenen nach der Entlassung nach Hause. Außerdem wird in einem Fachvortrag der Geruchs- und Geschmackssinn von Frühgeborenen und Neugeborenen betrachtet.

Ein weiterer Vortrag befasst sich mit frühkindlichen Fütterstörungen, um richtig damit umgehen zu können, wenn das Kind nicht essen will. Zum Abschluss werden die Gäste noch in die Geheimnisse des richtigen Stillens eingeführt, und erfahren, wie sie wesentlich schmackhaftere Breikost selbst herstellen können, als sie jemals kaufen könnten.

Ein spezielles Angebot halten auch von den Physiotherapeuten des Klinikums an diesem Tag bereit. Sie zeigen physiotherapeutischen Möglichkeiten an Übungs-Puppen, um einen den Start ins Leben zu erleichtern.

In der Pause um 15 Uhr wird, wie im Vorjahr, eine bunte Wolke von Luftballons im Park hinter dem Gebäude der Kinderklinik in den Himmel steigen. Die 460 Ballons stehen für jedes Frühchen, das im letzten Jahr im Universitätsklinikum Leipzig geboren wurde. Mit dieser Aktion knüpft das medizinische und pflegerische Personal an eine Tradition des Internationalen Frühchentages an, der immer am 17. November stattfindet.

2.850 Zeichen

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von .