Universitätsklinikum präsentiert sich auf Messe Pflege und Homecare in Leipzig

Pressemitteilung vom 22.09.2011
Das Universitätsklinikum Leipzig ist zur diesjährigen Fachmesse Pflege und Homecare vom 27. bis 29. September auf dem Leipziger Messergelände vertreten. Verschiedene Mitarbeiter aus unterschiedlichen Stationen, Ambulanzen und Einrichtungen des Pflege- und Funktionsdienstes stehen den Fachbesuchern als Ansprechpartner rund um das Thema Pflege zur Verfügung. So präsentieren beispielsweise die Mitarbeiter des Ernährungsteams die bioelektrische Impedanzanalyse, ein Verfahren zur Beschreibung des Flüssigkeitshaushaltes. Die Ergebnisse geben Aufschluss auf den Körperfett- und Körperwasseranteil und bilden die Grundlage für eine individuelle Ernährungsberatung. Die Ernährungsberatung ist eine therapeutisch unterstützende Leistung die bereits seit vielen Jahren am Universitätsklinikum angeboten wird. In einer Ernährungsberatung werden Besonderheiten der Ernährung bei einer chronischen Erkrankung erläutert oder der individuelle Kostaufbau nach Operationen beachtet. Dadurch wird der Genesungsprozess der Patienten gefördert.
Zeit 27. September 2011 bis 29. September 2011
Ort Fachmesse "Pflege und Homecare"
Messe Leipzig
Messeallee 1
04356 Leipzig

Auf großes Interesse werden auch die „biologischen Chirurgen" des Wund-, Stoma-, und Bewegungsteams stoßen: unter dem Begriff „biochirurgisches Wunddebridment" werden die Larven der Goldfliege verstanden, die in der modernen Wundbehandlung eingesetzt werden können. Die Larven ernähren sich von abgestorbenen Geweberesten in einer offenen Wunde. Solche Gewebereste können die natürliche Wundheilung verzögern. Damit arbeiten die Larven wie menschliche Chirurgen und säubern gezielt schwer heilende Wundbereiche. Für die Fachbesucher werden die Wundexperten der Uniklinik Leipzig die Indikation und die Besonderheiten eines Einsatzes der Larven erläutern.

Die Themen Ernährungsberatung und Wundtherapie sind allerdings nur zwei der Inhalte, mit denen sich die Universitätsklinik vorstellt: Zusammen mit der Blutbank der Universitätsklinik Leipzig, werden auch die Spendermöglichkeiten für Blutkonserven, ihre Weiterverarbeitung und Nutzung dargestellt; das klinikweite Reanimationsteam bietet Schulungen zur Intubation und Reanimation an und an einem künstlichen Venensystem können die Besucher des Standes der Uniklinik ihre Fertigkeiten in der Abnahme von Blut oder dem Legen eines venösen Katheters üben.

„Mit der Teilnahme an der diesjährigen Pflegemesse Leipzig stellen wir uns nicht nur als attraktiver und großer Arbeitgeber in der Region Leipzig dar." so Klaus Tischler, Leiter des Pflegemanagements am Universitätsklinikum Leipzig. „Als Krankenhaus der Maximalversorgung mit akademischem Lehrauftrag, versorgen wir jährlich circa 48.000 Patienten stationär mit unterschiedlichen Erkrankungen. Der Pflege- und Funktionsdienst leistet bei Therapie und Diagnostik einen wichtigen Anteil. Für Fachbesucher - Pflegekräfte aus anderen Kliniken, Altenpflegeheimen oder Pflegediensten - ist es daher wichtig, unser Leistungsspektrum kennenzulernen. Auch wenn wir nur einen Ausschnitt präsentieren können, erwarten wir wie in den letzten Jahren interessierte Nachfragen und freuen uns auf einen kollegialen Austausch," so die Erwartungen des Pflegemanagers Tischler.

Witiko Nickel

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von .