Gesprächsgruppe für Krebskranke

Pressemitteilung vom 05.08.2003
Psychosoziale Beratungsstelle für Tumorpatienten und Angehörige der Universität Leipzig bietet Hilfe und Unterstützung.

Leipzig - Hauptaufgabe der Ärzte und Pflegenden in einem Krankenhaus ist vor allem die medizinische Versorgung der Patienten. Doch insbesondere Menschen, die an einer schweren Krankheit leiden, benötigen zudem psychologische Unterstützung, um sich ihrer neuen Lebenssituation stellen zu können. Aus diesem Grund bietet die Psychosoziale Beratungsstelle für Tu-morpatienten und Angehörige der Universität Leipzig ab diesem September wieder eine Gesprächsgruppe für Krebskranke an.


Mit diesem Angebot sollen hauptsächlich Menschen angesprochen werden, die den Austausch über ihre Situation als Krebskranke und Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung suchen. Die Gruppe wird von erfahrenen Psychoonkologen geleitet.


Geplant sind zunächst 12 aufeinander bezogene Gruppenge-spräche, die immer dienstags in der Zeit von 15.15 Uhr - 16.45 Uhr in den Räumen der Beratungsstelle (Riemannstr.32) stattfinden. Beginn ist voraussichtlich am 09.09.2003. Alle Interessenten sind herzlich dazu eingeladen und werden gebeten, sich telefonisch bis zum 22.08.2003 in der Beratungsstelle zu melden.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Heiko Leske.