Höchste britische Fachauszeichnung für Leipziger Urologen

Pressemitteilung vom 23.06.2011
Auf dem diesjährigen Jahrestreffen der British Association of Urological Surgeons (BAUS) vom 20. bis 22. Juni 2011 in Liverpool bekam Prof. Jens-Uwe Stolzenburg die „St Paul’s Medal 2011“ überreicht.
Bild vergrößern Prof. Jens-Uwe Stolzenburg, Träger der St Paul's Medal 21011  

Mit dieser Medaille wurde der Direktor der Klinik und Poliklinik für Urologie des Universitätsklinikums Leipzig am 21. Juni 2011 für seine herausragende Arbeit auf dem Gebiet der urologischen Chirurgie geehrt. Im Rahmen seiner Mitarbeit in der British Association of Urological Surgeons war Prof. Stolzenburg vielfach an der Ausbildung von Fachärzten im Bereich der Labroskopie an englischen und schottischen Kliniken wie dem Charing Cross Hopsital einem Zentrum für Krebsbehandlungen im Nordwesten von London beteiligt. Auch seine vielfältigen wissenschaftlichen Veröffentlichungen werden mit dieser Auszeichnung gewürdigt.

Die „St Paul’s Medal“ wird seit 1989 einmal im Jahr an weltweit führende Urologen verliehen, die sich um die Urologie in Lehre, Forschung und klinischer Praxis verdient gemacht haben. Prof. Stolzenburg erhält nach 2000 als zweiter deutscher Mediziner diese hohe Auszeichnung.

Die British Association of Urological Surgeons (BAUS) wurde 1945 gegründet und steht für die Verbreitung hoher Standards in der urologischen Praxis zum Wohle der Patienten. Die BAUS fördert als anerkannte gemeinnützige Organisation auf dem Gebiet der Urologie die Lehre, Forschung und hervorragende klinische Leistungen. Die Internetseiten der BAUS dienen dabei der Verbreitung von Informationen aus Wissenschaft und Praxis für Fachleute, deren Patienten, andere medizinischen Spezialisten sowie einer breiten interessierten Öffentlichkeit.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von .