Öffentliche Veranstaltung zum Thema ''Schuppenflechte''

Pressemitteilung vom 05.09.2003
Leipzig - Am kommenden Mittwoch lädt Prof. Dr. med. Michael Sticherling, komm. Direktor der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie am Universitätsklinikum Leipzig, alle Interessierten zu einer öffentlichen Veranstaltung zum Thema ''Schuppenflechte'' ein.

Tag: Mittwoch, 10. September 2003

Zeit: 18:00 Uhr

Ort: Liebigstraße 21

Hörsaal der Hautklinik


Die Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris) gehört in Deutschland zu den häufigsten Hauterkrankungen. Sie ist durch scharf begrenzte entzündliche Plaques gekennzeichnet, die mit silberweißen Schuppen belegt sind und gelegentlich jucken. Die Herde treten vor allem an Ellenbogen, Knie, Kreuzbein und am Kopf auf. Die Schuppenflechte hat genetische Ursachen, kann allerdings auch durch äußere Einflüsse ausgelöst werden. Die Erkrankung, die gutartig ist, kann mit Salben und Medikamenten recht erfolgreich behandelt werden.

Über Vorkommen, Ursachen, Diagnose und Therapie der Schuppenflechte informiert Prof. Sticherling ausführlich und stellt sich auch den Fragen des Publikums.


Der Eintritt ist frei.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von Heiko Leske.