Internationaler Nachwuchspreis für Leipziger Kinderchirurgen

Pressemitteilung vom 11.05.2011
Auf dem diesjährigen Weltkongress für Minimal Invasive Kinderchirurgie (IPEG) in Prag hat Dr. Andreas Oberbach, Assistenzarzt der Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie der Universität Leipzig, den wissenschaftlichen Nachwuchspreis erhalten.
Bild vergrößern Internationaler Nachwuchspreis für Dr. Andreas Oberbach  

Einmal im Jahr versammelt die IPEG (International Pediatric Endosurgeons Group) die internationalen Leistungsträger der Minimal Invasiven Kinderchirurgie zu einem klinischen und wissenschaftlichen Austausch. Dabei wird auch ein Nachwuchspreis von einer 5-köpfigen Jury vergeben. Dieses Jahr wurde Dr. Andreas Oberbach für seine metabolischen Untersuchungen zur Adipositaschirurgie bei Jugendlichen mit morbider Adipositas aus über 400 Kongressteilnehmern aus über 50 Nationen ausgewählt. Es handelt sich dabei um die höchste Auszeichnung für Nachwuchswissenschaftler aus der internationalen Minimal Invasiven Kinderchirurgie. Ausgelobt wurde ein Reisestipendium zu einem Workshop an das IRCAD (Institute of Research against Digestive Cancer) nach Strasbourg.

Prof. Holger Till, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinderchirurgie, der den Kongress in Prag leitete, zeigte sich erfreut über diese hohe Auszeichnung: „Ich bin sehr stolz auf unseren Mitarbeiter und die ganze Klinik.“

1.279 Zeichen

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von .