Großes Engagement für kleine Patienten

Pressemitteilung vom 04.05.2011
Die Einrichtungen der Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Leipzig werden ab sofort durch den Leipziger Freizeitpark BELANTIS unterstützt. Damit begann für den Eventpark das bisher umfangreichste soziale Engagement. Ziel des Klinikums ist es, mit der Unterstützung des Freizeitparks den Krankenhausaufenthalt der kleinen Patienten zu erleichtern und deren medizinische Versorgung und Betreuung zu verbessern. Mit diesem langfristig angelegten Engagement zählt BELANTIS zu den großen Partnern der über 110jährigen Kinderklinik.
Bild vergrößern Die ersten Kinder, Pascal (11 J.), Renee (9) und Marvin (10) habe ihr BELANTIS-Glücksbringerpaket zum Beginn der Kooperation zwischen dem Universitätsklinikum und dem Freizeitpark BELANTIS von Prof. Wieland Kiess, Direktor der Klinik und Poliklinik für Ki  

Neben einer finanziellen Unterstützung wird sich der Freizeitpark vor allem dort engagieren, wo die medizinische Versorgung eines Klinikums normalerweise aufhört. „Für die Genesung eines Kindes sind ein abwechslungsreicher Klinikalltag, Spaß zu haben und zu lachen mindestens genauso wichtig wie eine gute ärztliche Betreuung. Jedes Lächeln auf den Lippen fördert die Heilung“, erklärt Prof. Dr. med. Wieland Kiess, Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder und Jugendmedizin. Jedes Kind in stationärer Behandlung erhält ab sofort ein BELANTIS-Glücksbringer-Paket, unter anderem mit Malheft, Bastel-Utensilien und einem Tagesticket für den Freizeitpark ausgestattet, das für einen kurzweiligen Aufenthalt in der Klinik und eine schnelle Genesung sorgen soll. Außerdem bringt der Freizeitpark ein Stück BELANTIS in die Klinik: BELANTIS-Entertainer werden künftig jeden ersten Dienstag im Monat im Atrium der Kinderklinik eine Kindershow aufführen. Noch mehr gute Laune und Ablenkung vom Krankenhausalltag verbreiten sie im Anschluss auf den einzelnen Kinderstationen. Bei BELANTIS selbst werden zudem in Restaurants, Shops sowie über besondere Aktionen Spenden gesammelt, die dem Kinderzentrum für Projekte zugute kommen.

„Das Universitätsklinikum Leipzig und der Freizeitpark BELANTIS sind zwei Partner, die zusammengehören“, erklärt BELANTIS-Chef Nikolaus Job. Gemeinsam mit Prof. Dr. med. Wieland Kiess stellte er heute die Zusammenarbeit vor. Nikolaus Job: „Wir unterstützen verschiedene soziale Aktionen und freuen uns, als Leipziger Unternehmen jetzt erstmalig ein auf lange Sicht angelegtes Projekt hier vor Ort auf den Weg zu bringen.“ Für seine Kinder- und Familienfreundlichkeit ist der Freizeitpark bereits mehrfach ausgezeichnet worden – ein wichtiger Aspekt für Prof. Dr. med. Wieland Kiess: „BELANTIS ist mit seinem Konzept der perfekte Partner für uns. Ich bin beeindruckt von dessen großartiger Entwicklung in den letzten Jahren. Kinder bewegen sich bei BELANTIS den ganzen Tag draußen an der frischen Luft. Sie können sich interaktiv ausprobieren und werden zugleich in entspannter Atmosphäre nicht überreizt. Ich bin mir sicher, dass wir für unsere Patienten viele spannende gemeinsame Projekte umsetzen werden.“

Für eine gute und umfassende Betreuung der Kinder und Jugendlichen über die Grundversorgung hinaus setzt sich vor allem der Förderkreis der Kinderklinik e. V. der Universität Leipzig sowie die Stiftung „Kinderklinik Leipzig – Für die Zukunft unserer Kinder in Leipzig“ ein. Die Spendengelder sollen helfen, das Personal weiter zu schulen und aufzustocken, neue Geräte anzuschaffen und die kindgerechte Betreuung (u.a. mit Spielzimmern, Spielzeug, Kinderfesten, Vorlesungen etc.) zu gewährleisten.

3.344 Zeichen

Weitere Informationen zum Förderkreis finden Sie unter http://kik.uniklinikum-leipzig.de/_patienten/foerderkreis.html sowie zu BELANTIS unter www.belantis.de, bei Facebook unter www.facebook.com/freizeitparkbelantis oder XING.

Diese Pressemitteilung wurde erstellt von .